AnTuTu-Benchmark zeigt zwei Versionen des Galaxy S5

Redaktion 12. Februar 2014 0 Kommentar(e)

Benchmark-Datenbanken sind oftmals eine gute Anlaufstelle, um Spezifikationen von geplanten Geräten herauszufinden. Nun ist ein Benchmark von einem derzeit noch unbekannten Gerät aufgetaucht. In der Gerüchteküche wird gemunkelt, dass es sich um die zwei Versionen des Galaxy S5 handelt.

Samsung-Galaxy-S5-specs-Antutu

Bereits in der Vergangenheit sind diverse Gerüchte aufgetaucht, dass Samsung zwei Versionen des Galaxy S5 auf den Markt bringen wird. Diese Aussage wird jetzt natürlich durch den neuesten Leak unterstrichen. Sehen wir uns einmal die beiden Screenshots an.

US-Modell

Das SM-G900R4 ist angeblich die US-Version des Geräts. Mit einem 2,5 GHz Snapdragon 800 Quad-Core sowie einer Adreno 330-GPU ist das Gerät bestens gewappnet. Weiters gibt es noch ein QHD-Display mit einer Aufösung von 2560×1440 bzw. 3GB RAM und 32 GB internen Speicher. Abgerundet wird das Ganze mit der jüngsten Android-Verison 4.4.2.

EU-Modell

Kommen wir nun zu dem für uns relevanterem Modell, dem Europa-S5. Sollte diese Vermutung stimmen, dann werden wir einen Exynos 5422 Octa-Core mit einer Taktfrequenz zwischen 500 und 1500 MHz pro Kern sehen. Weiters gibt es noch einen Mali T628 Grafikchip. Anders als beim US-Modell werden wir mit einer Display-Auflösung von 1920×1080, 2GB RAM und 16 GB Speicher auskommen müssen. Gleich bleibt allerdings das Betriebssystem, denn auch hier soll Android 4.4.2 vorinstalliert sein.

Keine Prime- und Standard-Version?

Fraglich ist nun natürlich ob diese Specs tatsächlich stimmen und ob es sich hierbei wirklich um eine US- bzw. EU-Variante handelt und nicht um eine Prime- und Standard-Version. Die Tatsache, dass Samsung bereits in der Vergangenheit in den USA immer Smartphones mit einem Qualcomm-Chip veröffentlicht hat, bekräftigt natürlich Vermutung Nummer Eins. Der Grund warum Samsung immer zu den Qualcomm-Chips greift, sind die vielen unterschiedlichen LTE-Frequenzbänder.

Weitere Gerüchte

Zum Galaxy S5 gibt es natürlich noch weitere Gerüchte. Während die einen von einem Fingerabdruck-Scanner sprechen, gehen die anderen von einem Alu-Gehäuse aus. Bei dieser Anzahl an unterschiedlichen Meldungen kann man schwer den Überblick behalten. In unserem Gerüchte-Überblick haben wir die unterschiedlichen Aussagen zusammengefasst und deren Wahrscheinlichkeit erläutert.

Gewissheit werden wir vermutlich aber erst am 24. Februar haben, denn zu diesem Zeitpunkt soll das neue Flaggschiff vorgestellt werden.

Quelle: AnTuTu 1, 2

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen