Samsung Z: Erstes Tizen-Smartphone vorgestellt, kehrt Samsung Android bald den Rücken?

Redaktion 2. Juni 2014 0 Kommentar(e)

Der südkoreanische Konzern Samsung hat uns ja schon vor einiger Zeit wissen lassen, dass man wieder mehr Fokus auf das eigene Betriebssystem Tizen legen wird. Nun ist es endlich soweit und das Samsung Z, das erste Smartphone auf Basis des hauseigenen Tizen-Betriebssystems, wurde präsentiert.

Auch interessant: Microsofts Lumianauten wollten vom Galaxy S5-Terminal in Heathrow in eine neue Galaxie fliegen – doch das war nicht möglich!

S_Image_SM-Z910F_combination_Black_Dynamic1

Android ist und bleibt – zumindest vorerst – das primäre Standbein des Unternehmens. Dennoch versucht sich Samsung schön langsam selbstständig zu machen. Das haben wir bereits mit der Umstellung der Gear-Geräte auf Tizen gesehen und auch eine Werbung für die Verschmelzung von Tizen und Android hat das bereits angekündigt. Nun geht man schon einen Schritt weiter und zeigt das erste Smartphone mit dem neuen Tizen OS. Zuerst soll das Gerät im Laufe des dritten Quartals in Russland auf den Markt kommen und später auch für weitere Märkte verfügbar sein. Doch sehen wir uns einmal die Specs des neuen Smartphones an.

Das Samsung Z ist mit einem 4,8 Zoll großen Display ausgestattet, welches in 1280 x 720 Pixeln auflöst. Ein Snapdragon 800 Chip mit 4 x 2,3 GHz befeuert das Gerät und gepaart mit 2 GB RAM soll er für ein flüssiges Tizen 2.2.1-Erlebnis sorgen. Gespeichert wird auf einem 16 GB großen Speicher, welcher zusätzlich noch via microSD erweitert werden kann. Die Rückseite ziert eine 8 MP Kamera, während vorne ein 2,1 MP Shooter sitzt. Natürlich sind ab Werk LTE mit dem CAT 4-Stnadard und ein 2.600 mAh Akku verbaut. Die Größe des Smartphones beträgt 138.2 x 69,8 x 8,5 Millimeter und hat somit eine kompakte Größe.

samsung_z_front_back

Altbackenes Design mit modernem Element

Das äußere Erscheinungsbild erinnert uns ehrlich gesagt ein wenig an das Optimus L7 P700. Der große Home-Button in der Mitte sowie der große Rahmen an der Stirnseite des Geräts ähneln doch sehr an die Anfänge von Samsung sowie das Gerät aus dem Hause LG. Typisch für die neue Design-Linie des koreanischen Konzerns: Auch beim Samsung Z ist das Leder-Imitat an der Rückseite mit an Bord.

Wie bereits erwähnt, wird das Tizen-Phone im Laufe des dritten Quartals in Russland zur Verfügung stehen. Früher oder später wird die Verfügbarkeit dann ausgeweitet und somit könnte das Smartphone auch zu uns kommen. Der Preis für das Gerät wurde aber noch nicht verraten.

Quelle: Samsung Tomorrow

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen