SkyDrive wird zu OneDrive

Redaktion 28. Januar 2014 1 Kommentar(e)

Aufgrund eines Patentstreits zwischen Microsoft und British Sky Broadcasting Group (kurz: sky) ist der Softwarekonzern nun gezwungen, seinen Cloud-Dienst SkyDrive umzubenennen. Der Service soll nun den Namen OneDrive tragen.

onedrive

Gerade in Verbindung mit Office 365 und Windows Phone ist SkyDrive einer der beliebtesten Cloud-Services im World Wide Web. Allerdings hat sich das Unternehmen, das hinter dem PayTV von Sky steckt, den Namen rechtlich schützen lassen und folglich eine Patentklage eingereicht. Diese wurde nun zugunsten des TV-Anbieters entschieden, weshalb Microsoft gezwungen war, den Service umzubenennen. Ein kürzlich veröffentlichtes Video kündigt diese Umbenennung an. Darin werden im Wesentlichen nur die Funktionen  anschaulich gezeigt, die SkyDrive bereits jetzt beherrscht. Der Umzug soll schon in Kürze anstehen, sagt Microsoft. Wer nichts verpassen möchte, kann sich auf der Webseite von OneDrive für einen Newsletter registrieren. Wir werden sehen, ob und hoffen, dass mit der Umbenennung auch neue Funktionen integriert werden.

Hier noch das Video zur neuen Cloud von Microsoft:

Benutzt ihr SkyDrive oder setzt ihr auf Alternativen? Welche anderen Cloud-Dienste benutzt ihr? Teilt uns eure Erfahrungen und Geheimtipps in den Kommentaren mit.

Quelle: OneDrive

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen