Vier einfache Tipps für sicheres Online-Shopping

Sponsored Post 19. Juni 2017 Kommentare deaktiviert für Vier einfache Tipps für sicheres Online-Shopping Kommentar(e)

Online-Shopping ist bequem und für die meisten von uns kaum mehr aus unserem Leben wegzudenken. Wer dabei allerdings allzu sorglos vorgeht, der muss mit bösen Überraschungen rechnen. Hier vier Tipps für deine Sicherheit. (Promotion)

1. Betrügerische Shops erkennen

Nicht alle betrügerischen Online-Shops lassen sich an fehlerhaften Texten und am Fehlen der AGB erkennen. Die Polizei empfiehlt daher, im Internet nach dem Namen des Online-Shops zu suchen, um sich Erfahrungen anderer Kunden anzeigen zu lassen.

Ein wichtiger Hinweis auf die Seriosität eines Shops sind zudem Gütesiegel. Das Anklicken eines solchen Siegels sollte auf die Web-Site des jeweiligen Zertifizierungsunternehmens führen. Durchgesetzt in Deutschland haben sich vor allem die Gütesiegel „Trusted Shops“, „internet privacy standards“, „EHI Geprüfter Online-Shop“ und „S@fer Shopping“.

Gütesiegel sind wichtige Hinweise auf die Seriosität eines Online-Shops. (Foto: TÜV SÜD AG)

Gütesiegel sind wichtige Hinweise auf die Seriosität eines Online-Shops. (Foto: TÜV SÜD AG)

2. VPN-Dienst nutzen

Öffentliche WLANs sind eine praktische Sache – da sie den Zugang zum Internet ermöglichen, ohne das eigene (knappe oder teure) Mobilfunk-Datenvolumen nutzen zu müssen. Vor allem im Urlaub sind solche Hotspots entsprechend beliebt. Online-Shopping oder -Banking solltest du über öffentliche WLANs jedoch nicht erledigen. Denn solche Netze sind oft nicht ausreichend oder aber gar nicht verschlüsselt. So dass kriminelle Mitmenschen Zugangsdaten und Zahlungsinformationen relativ leicht abgreifen können.

Abhilfe schafft da das Verwenden eines VPN, also eines Virtual Private Network. Dadurch stellst du eine verschlüsselte Verbindung zum Server des VPN-Anbieters (z.B. SpyOFF) her, der deinen gesamten Datenverkehr absichert und so deine Daten vor Dritten schützt.

Einige VPN-Anbieter ermöglichen es dir auch, eine ausländische IP-Adresse zu verwenden – was dazu führen kann, dass Online-Shops günstigere Preise anzeigen.

3. Sichere Zahlungsweise

Entscheide dich für eine sichere Zahlungsweise. Wer per Vorkasse zahlt, der hat es im Fall der Fälle schwer, sein Geld zurückzubekommen. Empfehlenswert ist es daher, Zahlungsweisen wie Einzugsermächtigung, „per Rechnung“ oder Prepaid-Kreditkarte zu verwenden.

4. Starkes Kennwort

Natürlich solltest du auch darauf achten, starke Kennwörter zu verwenden. Und keinesfalls dieselben oder ähnliche Kennwörter in mehreren Online-Shops einsetzen.

Ein starkes Kennwort sollte sich nicht leicht erraten lassen, verwendet keine existierenden Wörter und besteht aus mindestens zehn Zeichen, enthält Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.

Kennwörter, die in Wörterbüchern zu finden sind? Eine wirklich schlechte Idee! (Foto: Dianne Hope)

Kennwörter, die in Wörterbüchern zu finden sind? Eine wirklich schlechte Idee! (Foto: Dianne Hope)

Leserangebot: VPN-Dienst SpyOFF 30 Tage kostenlos testen

Surfe jetzt sicher und anonym im Internet, egal wo du bist: Teste den VPN-Service SpyOFF 30 Tage kostenlos auf allen deinen Geräten und überzeuge dich selbst.

Hol dir die kostenlosen SpyOFF-Apps für Smartphone, Tablet und PC und sichere mit einem Klick deine Online-Aktivitäten.

SpyOFF 30 Tage kostenlos testen

SpyOFF im Play Store

VPN-Apps wie „SpyOFF“ schützen dich beim Online-Shoppen über öffentliche WLANs.

VPN-Apps wie „SpyOFF“ schützen dich beim Online-Shoppen über öffentliche WLANs.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen