Samsung Galaxy S20 vs. Apple iPhone 11

21. September 2020 Kommentare deaktiviert für Samsung Galaxy S20 vs. Apple iPhone 11 Kommentar(e)

Samsung und Apple sind die beiden Giganten auf dem Smartphone-Markt. Zusammen teilen sich die beiden Konzerne den prestigeträchtigen Markt der High-End-Geräte auf. Ein Vergleich der Marktanteile macht deutlich, dass konstant mehr als 30 Prozent der weltweit verkauften Smartphones entweder von Apple oder Samsung stammen.

Bei Apple und Samsung treffen nicht nur zwei unterschiedliche Geräte aufeinander. Es sind verschiedene Philosophien und nicht zuletzt auch unterschiedliche Systeme. Während Apple auf iOS als Betriebssystem setzt, werden die Smartphones von Samsung mit Android ausgeliefert. Außerdem sind die teuren Geräte auch Statussymbole. Doch abseits dieser Marketing-Strategien bleibt die Frage: Welches Smartphone bietet mehr? Mit dem Samsung Galaxy S20 und dem Apple iPhone 11 ist die Frage im Jahr 2020 so aktuell wie noch nie. Viele beschäftigen sich mit der Frage, welches Smartphone besser ist.
shutterstock_772535983

Das Samsung Galaxy S20 im Detail

Mitte März 2020 kam die Serie der Galaxy S20-Smartphones auf den Markt. Insgesamt umfasst die Linie drei Modelle mit jeweils verschiedenen Ausstattungsvarianten. Dies sind das Galaxy S20, das S20+ sowie das S20 Ultra. Die Geräte unterscheiden sich nicht nur in der technischen Ausstattung. Sie haben außerdem verschiedene Größen.

Das S20 ist das kompakteste der drei Modelle. Es hat eine Größe von 6,2 Zoll, während das S20+ eine Bildschirmgröße von 6,7 Zoll aufweist. Mit einer Größe von 6,9 Zoll ist das S20 Ultra der größte Vertreter. Auch die Akkukapazität ist unterschiedlich. Die größte Kapazität mit 5.000 mAh hat das Galaxy S20 Ultra. Beim S20+ sind es noch 4.500 mAh, während das reguläre S20 mit 4.000 mAh Kapazität auskommen muss. Alle Akkutypen sind fest verbaut und können nicht getauscht werden.

Darüber hinaus haben alle Galaxy S20-Modelle die gleiche Prozessorleistung. Im Inneren arbeitet ein Exynos 990 mit insgesamt acht CPU-Cores. Ebenso sind alle Modelle in der Lage, zwei SIMs aufzunehmen. Was hingegen nicht serienmäßig ist, ist ein 5G Modem. Nur die Modellvarianten mit dem Namenszusatz 5G sind für das kommende Mobilfunknetz gerüstet. Jedoch sind sowohl Galaxy S20, S20+ als auch S20 Ultra gegen Aufpreis mit 5G-Modem erhältlich.

Der interne Speicher beginnt bei 128 GB Kapazität beim Galaxy S20. S20+ und S20 Ultra sind auch mit 256 oder 512 GB Speicher erhältlich. Der Arbeitsspeicher hat standardmäßig eine Kapazität von 12 GB. Die beiden Modelle S20+ und S20 Ultra sind alternativ auch mit 16 GB verfügbar. Dem S20 Ultra vorbehalten ist hingegen die Hauptkamera mit 108 Megapixel. Die beiden anderen Modelle erhalten eine Kamera mit einer Auflösung von 64 MP. Die Kamera des S20 Ultra verfügt zusätzlich über einen 10x Hybrid Zoom und einen 100x Space Zoom. Videoaufnahmen sind in 8K möglich.

Als Betriebssystem kommt auf allen Samsung Galaxy S20 Android in der Version 10 zum Einsatz. Die Smartphones sind staub- und wassergeschützt nach IP68. Über USB 3.1 Typ C ist eine Verbindung zu Computern sowie das Aufladen möglich. Das Gewicht der Geräte variiert zwischen 164 Gramm beim Galaxy S20 und 222 Gramm beim S20 Ultra 5G.

Apples iPhone 11 – Fakten und Technik

Bereits im September 2019 erschien das iPhone 11. Im Gegensatz zu Samsung gibt es hier deutlich weniger Modellvarianten, was gleichzeitig für weniger Verwirrung sorgt. So ist das iPhone 11 zwar in sechs unterschiedlichen Farben erhältlich, technische Unterschiede gibt es jedoch nur bei der Kapazität des internen Speichers. Diese liegt entweder bei 64, 128 oder 256 GB. Der Arbeitsspeicher des iPhone 11 hat eine Größe von 4 GB. Als Prozessor kommt der SoC Apple A13 Bionic mit sechs Kernen zum Einsatz.

Mit einem Gewicht von 194 Gramm und einer Größe von 6,1 Zoll ist das iPhone 11 zwar kompakter, aber ähnlich schwer wie die Geräte des Mitbewerbers. Auch Apple verbaut einen fest integrierten Akku. Dieser hat eine Kapazität von 3.110 mAh. Das Smartphone wird mit dem Betriebssystem iOS in der Version 13.6.1 ausgeliefert. Im Vergleich zum Galaxy S20 fehlt die Unterstützung des kommenden 5G-Standards komplett.

Negative Punkte bei Apple und Samsung

Kritik musste Apple immer wieder einstecken. So wurde das Unternehmen in der Vergangenheit häufig für eigene Standards kritisiert. Inkompatible Anschlüsse sorgen für Ärger und Kunden müssen unter Umständen teures Zubehör kaufen, um alle Funktionen nutzen zu können. Auch beim iPhone 11 bleibt Apple dieser Strategie treu. Mit der Lightning-Schnittstelle verfügt das Gerät wieder über einen Anschlusstyp, der nur von Apple bedient wird. An herkömmlichen PCs beispielsweise suchen Anwender eine solche Schnittstelle vergeblich.

Einen Shitstorm löste das Unternehmen aus, als bekannt wurde, dass Apple die Leistung älterer Geräte drosselt. Als Ende 2017 Details zu dieser Technik bekannt wurden, litt das Image von Apple beachtlich. Das Unternehmen wollte Kunden so dazu bringen, auf ein neueres Gerät zu wechseln, da sie mit der Performance des aktuellen iPhone nicht mehr zufrieden sind.

Samsung erlebte sein eigenes Waterloo mit dem Galaxy Note 7. Es häuften sich Vorfälle, bei denen Geräte ohne ersichtlichen Grund in Flammen aufgingen oder sogar explodierten. Nach anfänglichen Versuchen, dies auf Einzelfälle zurückzuführen, musste Samsung Probleme mit den Akkus einräumen. Samsung startete den Rückruf von einer Million Smartphones, was dem Konzern Verluste in Milliardenhöhe einbrachte.

Günstig zum neuen Smartphone

Gerade bei den High-End-Geräten sind Schnäppchen willkommen. Die neuen Topgeräte der beiden Hersteller liegen jeweils um 1.000 Euro, bei entsprechender Ausstattung sogar darüber. Günstiger sind die Smartphones hingegen in Kombination mit einem Vertrag erhältlich. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn gerade die neuen, begehrten Geräte von Samsung und Apple sind häufig an besonders lange, teure Verträge gekoppelt.

Sinnvoll ist ein Preisvergleich des Samsung Galaxy S20 auf Verivox. Die Seite listet Verträge, die in Kombination mit dem Smartphone erhältlich sind, übersichtlich auf. Ein Vorteil von Verivox ist, dass alle wichtigen Vertragsdetails ebenso klar aufgelistet sind. Hinzu kommt eine überschaubare Aufstellung der verschiedenen Kosten, die in Zusammenhang mit dem Vertrag anfallen. Auf diese Weise ist eine umfangreiche Bewertung der Vertragsoptionen möglich. So finden Kunden ein passendes und preisgünstiges Smartphone mit einem vorteilhaften Vertrag.
 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen