Wie du Crypt12 Dateien nutzen kannst, um deine WhatsApp Chats wiederherzustellen

Redakteur 8. Januar 2021 Kommentare deaktiviert für Wie du Crypt12 Dateien nutzen kannst, um deine WhatsApp Chats wiederherzustellen Kommentar(e)

Hattest du auch schon einmal das Problem, dass du ein neues Handy bekommen hast, jedoch deine Chats von verschiedenen Messenger-Diensten wie WhatsApp & Co. verloren gingen? Wenn ja wirst du sicher auch die Frustration verstehen, die dahinter steckt. Dabei gibt es doch eine einfache und schnelle Methode, mit deren Hilfe du solche Dateien wiederherstellen kannst.

In diesem Artikel wollen wir dir ausführlich erklären, was eine Crypt12 Datei ist, wo du sie findest und wie du damit dein WhatsApp Backup wiederherstellen kannst.

Wofür steht Crypt12?

Eine CRYPT12-Datei ist eine verschlüsselte Datenbank, die von WhatsApp Messenger, einem Echtzeit-Chat-Programm erstellt wurde. Als Echtzeit-Chat Programm wird jede Anwendung betrachtet, wo eine Live-Übertragung von Textnachrichten vom Absender an den Empfänger möglich ist. Sie enthält eine 256-Bit-AES-verschlüsselte Datenbank mit Nachrichten, die über die App gesendet und empfangen wurden. Damit ist eine Crypt12 Datei also der Zugang zu einer Datenbank, mit deren Hilfe du Chats von WhatsApp wiederherstellen kannst.

Wie kannst du mit Crypt12 Dateien deine WhatsApp Chats wiederherstellen

Grundsätzlich weißt du ja jetzt schon Bescheid, dass die Crypt12 Datei dafür verantwortlich ist, die WhatsApp Chats wiederherstellen zu können. Das hilft dir aber leider noch nicht viel, denn der Prozess der Wiederherstellung ist noch etwas komplexer, als du anfangs vielleicht denken magst. Leider macht es dir WhatsApp auch nicht gerade einfach, deine alten Chats wiederzubekommen und so solltest du dir den folgenden Prozess genau einprägen.

Wenn du eine CRYPT12-Datenbank entschlüsseln und den darin enthaltenen Nachrichtenverlauf einsehen möchtest, musst du zunächst deine WhatsApp-Schlüsseldatei finden, in der der Verschlüsselungsschlüssel Ihrer CRYPT12-Datei gespeichert ist. Deine Schlüsseldatei ist an folgendem Ort gespeichert: /data/data/com.whatsapp/files/key.

CRYPT12-Datenbankdateien befinden sich auf der SD-Karte von Android-Geräten mit installiertem WhatsApp Messenger. Du findest deine CRYPT12-Datei (oder eine andere WhatsApp-verschlüsselte Datenbankdatei) in folgendem Verzeichnis: /sdcard/WhatsApp/Databases. In diesem Ordner findest du dann eine Datei mit dem Namen mgstore.db.crypt12, dazu auch noch mehrere Dateien mit verschiedenen Datumsangaben.

Möglicherweise finden Sie im Ordner Databases mehrere CRYPT12-Datenbankdateien, deren Dateinamen das Datum JJJJ-MM-TT enthalten. WhatsApp erstellt in regelmäßigen Abständen neue Sicherungsdateien; die Datumsangaben in den Dateinamen dieser Dateien geben an, wann sie erstellt wurden. Falls du nur gewisse Backups wiederherstellen möchtest, die schon länger aus sind, könntest du auch diese Dateien für dein WhatsApp Backup verwenden. Wenn du das machen willst, musst du aber zuvor den Namen der Datei umbenennen auf mgstore.db.crypt12. Nur so kannst du dein WhatsApp Backup richtig durchführen, denn WhatsApp stellt nur Backups von dieser Datei wieder her.

Die meisten dieser datierten Sicherungsdateien können aber ohne Bedenken gelöscht werden, es ist sogar unbedingt notwendig, um Speicherplatz auf Ihrer SD-Karte freizugeben, ohne Ihre WhatsApp-Nachrichten zu beeinträchtigen. Du solltest aber im Normalfall die zuletzt datierten ein oder zwei CRYPT12-Dateien aufbewahren, für den Fall, dass Sie Ihren WhatsApp-Nachrichtenverlauf wiederherstellen müssen. So kannst du auf Nummer sicher gehen, dass deine Chats gespeichert werden, sollte etwas bei der Wiederherstellung schief gehen.

HINWEIS: Nur die Android-Version von WhatsApp Messenger erstellt CRYPT12-Dateien. Die iOS- und Desktop-Versionen des WhatsApp-Messengers erstellen keine CRYPT12-Dateien.

Was du jetzt noch tun musst ist, dass du WhatsApp aus deinem Gerät deinstallierst und danach wieder erneut installierst. Dann wird während der Installation dein Programm die Sicherheitskopie von den Chats und deinen Kontakten entdecken und dich fragen, ob du diese wiederherstellen möchtest. Schlussendlich musst du diese dann nur mehr herstellen und du bekommst deine Chats wieder.

Was solltest du beachten?

Wie bereits oben erwähnt ist es noch wichtig zu erwähnen, dass nur die Android Version von WhatsApp Messenger die Crypt12 Dateien erstellt. Falls du also von einem iPhone auf ein Android wechselst, kannst du leider nicht auf diese Option zurückgreifen, um deine Chats wiederherzustellen. In diesem Fall müsstest du auf andere Optionen zurückgreifen.

Was du noch wissen solltest: Bei Wiederherstellen der Daten beziehungsweise beim erneuten Installieren von WhatsApp musst du dich verifizieren. Dies kannst du zum Beispiel über einen Anruf oder per SMS durchführen. Wenn du diese Option allerdings zu oft durchführst, kann es sein, dass du eine 12stündige Wartezeit aufgedrückt bekommst. Das heißt du musst lange warten, bis du WhatsApp benutzen kannst und deshalb solltest du sparsam mit dem Wiederherstellen von WhatsApp Chats umgehen.

Fazit

Wie du siehst, ist die Option, über Crypt12 Dateien die WhatsApp Chats und Kontakte wiederherzustellen, zwar sehr kostengünstig, dennoch auch aufwendig und für manche zu Beginn etwas kompliziert. Wenn du das Grundsystem aber richtig verstanden und bestenfalls schon einmal angewendet hast, wirst du erkennen, dass die Crypt12 Dateien sehr sinnvoll sein können.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen