Fitbit Zip

Michael Derbort 22. Juni 2014 0 Kommentar(e)

Dieser kleine Fitness-Helfer kommt in fünf modischen Farben daher, lässt sich völlig diskret an der Hosentasche oder am BH anbringen und liefert uns Werte zu diversen Trainingsleistungen, die sich auch auf Smartphones übertragen lassen.

nr-1

Die Übertragung erfolgt via Bluetooth. Außerdem lässt sich das integrierte Dongle entfernen und direkt an den PC anschließen, um die Daten dort zu übertragen.

Das wird leider häufig nötig sein, denn die Auswahl der unterstützten Geräte ist recht begrenzt. Bluetooth 4.0 muss ebenso vorhanden sein, wie auch Android 4.3. Benutzer älterer Geräte und Betriebssysteme gucken zwangsläufig in die Röhre.

Vertrags- und SIM-Lock-frei: einfach Ihre Micro-SIM-Karte einlegen und loslegen

Vertrags- und SIM-Lock-frei: einfach Ihre Micro-SIM-Karte einlegen und loslegen

Tolles Helferlein

Nichtsdestotrotz empfiehlt sich der Fitbit Zip als wirklich vielseitige Unterstützung beim Training. Die sehr flexible Anbringung und die unauffällige Größe sorgen dafür, dass Anwender dieses Gerät gar nicht bemerken. Gemessen werden die Anzahl der Schritte, die zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien. In weiteren Betriebsmodi lässt sich die Uhrzeit anzeigen oder ein Smiley, der das Level der Aktivitäten symbolisiert.
Zwischen den Modi lässt sich wechseln, indem Sie einfach das Display berühren. Die Knopfzelle hat je nach Beanspruchung eine Lebensdauer von 3-6 Monaten. Hier wäre eine Akku-Lösung vielleicht sinnvoller gewesen.
Das Gerät ist robust verarbeitet und spritzwassergeschützt. Allerdings ist es nicht so wasserdicht, dass es auch beim Schwimmen genutzt werden kann.

Preis: € 59,-
Abmessungen: 3,5 x 2,8 x 0,965 x cm
Gewicht: 8 g
Hier bestellen: Fitbit Zip

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen