System-Tipp: Bluetooth-Geräte entfernen

Philipp Lumetsberger 15. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für System-Tipp: Bluetooth-Geräte entfernen Kommentar(e)

Ihr Smartphone merkt sich die Bluetooth-Geräte, mit denen es einmal verbunden war. Sie können aber gezielt einzelne Geräte aus seinem Gedächtnis entfernen.

1. Warum entfernen?

Das Entfernen von Bluetooth-Geräten trägt nicht nur zur besseren Übersicht für den Anwender bei, sondern kann auch Verbindungsprobleme verhindern, die auftreten, wenn zu viele Geräte gespeichert sind.

2. Die übliche Android-Vielfalt

Prinzipiell ist das Entfernen eines Geräts recht einfach: Sie lassen sich die Liste der bekannten Geräte anzeigen, wählen ein Gerät aus und lassen es von der Liste verschwinden.

Die Details der Vorgehensweise allerdings unterscheiden sich von Modell zu Modell.

3. Bluetooth-Einstellungen

Unter Android 8 und 9 gelangen Sie zu der Liste der Bluetooth-Geräte, indem Sie in den Einstellungen die Schaltflächen „Verbundene Geräte“ und „Bluetooth“ antippen. Bei Samsung-Smartphones dagegen lautet der Weg: „Verbindungen“ und „Bluetooth“. Auf jeden Fall zum Ziel kommen sollten Sie, wenn Sie einfach in den Schnelleinstellungen länger auf die „Blue­tooth“-Schaltfläche tippen.

4. Geräteliste

Befinden Sie sich im „Blue­tooth“-Fenster der Einstellungen, dann sehen Sie eine Liste, die einen Namen wie „Gekoppelte Geräte“ oder „Zuvor verbundene Geräte“ trägt.

Tippen Sie dort – je nach Smartphone-Modell – entweder direkt auf den Namen eines Bluetooth-Geräts oder aber auf das Zahnradsymbol rechts neben seinem Namen. Anschließend können Sie in einem Dialogfenster durch Antippen der Schaltfläche „Entfernen“ (oder „Verbindung beenden“) das Gerät aus der Liste Ihres Smartphones löschen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen