HTC One SV

Redaktion 29. Januar 2013 0 Kommentar(e)
HTC One SV Androidmag.de 4 4 Sterne

Mittlerweile das dritte LTE-Smartphone

von HTC

Das One SV ist das erste LTE-Smartphone aus der Mittelklasse. Es überzeugt mit einer guten Kamera und außerordentlich gutem Design. Ein Gerät mit ähnlicher Ausstattung gibt es derzeit nicht.

HTC_one_SV

Der taiwanesische Hersteller HTC hat mit dem One SV inzwischen sein drittes Smartphone mit LTE auf den europäischen Markt gebracht. Es stammt aus der One-Reihe und bietet eine leistungsstarke Kamera in Kombination mit einer nicht ganz aktuellen Android-Version. Wir haben uns das schnelle LTE-Smartphone näher angesehen und sagen Ihnen, ob es etwas für Sie ist oder nicht.

Das HTC One SV ist etwas für dich, wenn du…
… Wert auf Gesprächsqualität, eine gute Kamera und LTE legen.

Das HTC One SV ist nichts für dich, wenn dir…
…ein hochauflösender Bildschirm wichtig ist.

Im Gegensatz zu den ersten Modellen der One-Serie ist das One SV etwas weniger hochwertig verarbeitet. Schlecht ist es trotzdem nicht: das Displayglas ist widerstandsfähig,
die Rückseite besteht ausPolycarbonat, während das komplette Gehäuse von einem Kunststoffrahmen stabilisiert wird. Hervorzuheben ist das Design des Telefons, das aufgrund seiner sehr ergonomischen Form für eine hervorragende Haptik sorgt. Die abnehmbare Rückseite ist auffallend abgerundet, das macht sich beim ersten Kontakt bemerkbar. Unter dem Deckel sitzt ein austauschbarer Akku mit 1.800mAh. Neben einer microSIM-Karte kann der Nutzer den internen 8GB Speicher um 32GB erweitern. Aufgrund der großen Datenmengen, die über das LTE-Netz geladen werden können, empfehlen wir eine schnelle microSDHC-Speicherkarte nach mindestens Klasse 10.

LTE mit an Bord

Die LTE-Performance des HTC One SV ist ausgezeichnet. Unterstützt werden die Frequenzen 800MHz, 1.800MHz und 2.600MHz. Das sind die wichtigsten für Deutschland und ganz Europa. Den LTE-Test haben wir im Netz von Vodafone D2 gemacht. Die maximal von dem Netzanbieter freigeschaltete Geschwindigkeit beträgt 50Mbit/s im Downlink und 25Mbit/s im Uplink. Das integrierte LTE-Modem des Dual-Core Prozessors schafft jedoch 100Mbit/s beziehungsweise 50Mbit/s. Unsere Benchmark-Ergebnisse lauten: 43Mbit/s beziehungsweise 16Mbit/s. Mit der ab Werk installierten Hotspot-App von HTC kann man das schnelle Internet unterwegs auch auf dem Notebook oder Tablet verwenden. Das One SV arbeitet bei derlei Aufgaben sehr zuverlässig. Bei voller Auslastung haben wir so zwei bis drei Stunden erreicht, bevor sich der Akku verabschiedete. Bei gewöhnlicher Nutzung schafft er aber locker fünfzehn Stunden.

Ernüchterung beim Display

Das Display des LTE-Telefons ist 4,3-Zoll in der Diagonale groß, was für ein Gerät der Mittel- oder Oberklasse typisch ist. Im Vergleich zu seinem großen Bruder, dem HTC One S, ist das Display des One SV kein OLED, sondern basiert auf Flüssigkristall-Technologie. Genauer gesagt handelt es sich beim von Sharp produzierten Bildschirm um einen SLCD2. Insgesamt sind der Schwarzwert und die Farben sehr gut. Suboptimal ist jedoch die geringe Auflösung von 800×480 Pixel. Das entspricht nicht dem aktuellen Standard,
den je größer der Bildschrim ist, desto höher sollte die Auflösung sein, um eine möglichst hohe Pixeldichte zu erreichen. Diese beeinflusst die Schärfe und somit Ablesbarkeit von kleineren Texten. Bei dem One SV haben wir 216ppi errechnet. Mit der nächst höheren Auflösung (qHD; 540×960 Pixel) hätte man etwa bei 256ppi gelegen.

htc-one-sv-white-right-back-htc-onesv

Nicht ganz aktuelle Software

Das HTC One SV ist mit Android OS 4.0 Ice Cream Sandwich und der HTC-eigenen Oberfläche Sense ausgestattet. Ganz zeitgemäß ist das nicht, finden wir. Eine Aktualisierung auf OS 4.1 Jelly Bean in Kombination mit Sense 4+ will der Hersteller aber bereits im März anbieten. Wir hoffen, dass dieses Versprechen eingehalten wird.

Sehr gute Kamera

Eine der Stärken ist die Kamera. Die Auflösung ist mit 5-Megapixel zwar nicht so hoch, aber die Ergebnisse sind dennoch sehr gut. Bilder, die tagsüber mit viel Licht aufgezeichnet werden, sind natürlich hell und sehr farbtreu. Für Situationen mit wenig Umgebungslicht hat HTC eine große Blende mit f/2 eingebaut. Darüber hinaus gibt es
eine gewöhnliche LED für Nachtaufnahmen. Videogespräche oder Selbstportraits kann man mit der vorderen Kamera machen, deren Auflösung 1,3-Megapixel beträgt und qualitativ
mittelmäßige Bilder liefert. Videos lassen sich im hochauflösenden Format 1080p festhalten. Die Audio- als auch Bildqualität ist zufriedenstellend.

Fazit

Für etwas weniger als 370,- Euro bekommt man ein LTE-Smartphone, dessen Kamera und Performance überzeugend sind. Negative Kritik gibt es beim Display und der aktuellen Software. Wer etwas Schnelles für den Alltag sucht, für den ist das One SV empfehlenswert. Wenn LTE für Sie essenziell ist, sollten Sie sich noch vor dem Kauf über Tarife, Konditionen und Abdeckung informieren.

Das One SV ist das einzige LTE-Smartphone aus der Mittelklasse.

  • Schnelles Internet
  • Hochwertige Kamera
  • Kein aktuelles Betriebssystem
  • Displayauflösung gering
Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 41,92
 
Android
4.0
4,3"
800x480
Gewicht
122 g
5 MP
1,6 MP
Kamera
8 GB
32 GB
Speicher
1 GB
RAM
2x
1.2 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK Audio OK GPS OK HSPA+ OK NFC OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 4.0
Abmessungen: : 128x66,9x9,2 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 3 Sterne
Speed: 3 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 4 Sterne
Design: 4 Sterne
Haptik: 4 Sterne
Kamera: 4 Sterne
Leistung:
10677
 
Grafik:
285
 
Browser:
1511
 
Akku:
418
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 30/40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen