App-Review: ÖBB

Martin Reitbauer 5. April 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: ÖBB Androidmag.de 4 4 Sterne

Die Verkehrsangebote der ÖBB wurden bisher mit zwei separaten Service-Apps abgedeckt: „ÖBB Scotty“ und „ÖBB Tickets“. Letztere wurde Ende 2015 von einer neuen App mit dem schlichten Namen „ÖBB“ abgelöst. (kostenlos, keine In-App-Käufe)

Unbenannt-1

„Scotty“ bleibt den Nutzern vorerst erhalten, wird aber mittelfristig wohl ebenso in der neuen App aufgehen. Zwar gab es beim Start der neuen App einige Anlaufschwierigkeiten – diese sind jedoch weitgehend bereinigt.

Sauber und übersichtlich

Als erstes fällt die saubere und übersichtliche Gestaltung der Oberfläche auf. Vom Startbildschirm gelangt man mit nur einem Tipp zur Fahrplan-Info, die zuletzt abgefragten Strecken sind ohne neuerliche Tipparbeit abrufbar. Wer über ein Benutzerkonto („meineÖBB“) verfügt, kann seinen Login eintragen und bei der Kontrolle durch das Bordpersonal über das Menü seine Vorteilscard abrufen. Die Zahlungsinfos (wie Kreditkartendaten) werden aus Sicherheitsgründen nicht mit „meineÖBB“ synchronisiert, können aber in der App hinterlegt werden.

öbb

Fazit

„Bahn fahren wird mit der neuen ÖBB App so einfach wie noch nie.“ Diesen Slogan heftet sich zumindest die ÖBB auf ihre Fahnen. Die aktuellen Nutzerwertungen zeigen ein anderes Bild. Aber die Ersten Wehwehchen sind ausgeräumt. Insofern können wir grünes Licht für die App geben.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und ANDROID APPS sowie als Redakteur der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil