Edge Extended

Redaktion 4. März 2012 0 Kommentar(e)
Edge Extended Androidmag.de 4 4 Sterne

Das erfolgreiche Spiel Edge geht in die nächste Phase. Ob das weiterentwickelte Spiel auch so ein Erfolg wie sein vorgänger wird? (€ 2,39)

Zwar nicht auf Android, aber doch auf dem iPhone scheint Edge ein Erfolg geworden zu sein, sodass inzwischen auch ein weiterer Teil in den Startlöchern steht. Edge Extended soll mit neuer 3D Engine und neuen Leveln seinem Vorgänger das Fürchten lehren, doch ob die Neuerungen den Kauf nicht nur für Fans, sondern auch für alle anderen rechtfertigen?

So ein Kubus hat’s oftmals sogar schwerer als schwer

Wie im Vorgänger geht es auch bei Edge Extended darum, einen Kubus ans Levelende zu führen und auf dem Weg dorthin allerlei Prismenteile einzusammeln. Je schneller ihr dabei seid, desto besser eure Wertung am Ende. Neben allerlei trickreichen Hürden wie beweglichen Plattformen, Schaltern, Bodenfallen und Transportblöcken macht euch diesmal auch ein schwarzer Würfel zu schaffen.

Zu den neuen Elementen gehört nicht nur ein euch verfeindeter schwarzer Würfel …

Der (t)rollt sich nämlich frech in einigen Leveln rum und drückt dabei blöderweise auf so jeden Schalter, den er finden kann. Bloßer Zufall? Nein, denn der gute Würfel ist genauso gescriptet, wie alles andere, was sich in Edge Extended bewegt; durch sein vergleichsweise seltenes Auftreten und gewillkürt wirkendes Verhalten lassen ihn die Entwickler aber perfekt als das kubifizierte Böse in Erscheinung treten.

Neuer Spielspaß im neuen Gewand (?)

Neben 48 brandneuen Leveln, darf man sich nun auch 23 Tunes reinziehen, die allerdings nur mehr oder minder neu sind. Die beworbene, neuartige 3D Engine mag hingegen dafür neu neu sein, das sich ihr Einsatz aber nur auf eine erhöhte Übersichtlichkeit in manchen Levels beschränkt, fällt ihr Einsatz eher unmerklich aus.

… sondern auch eine neuartige 3D Engine, deren Einsatz aber recht spärlich erscheint

Fazit

Auch Edge Extended ist ein großartiges Spiel, dessen Mischung aus gescriptetem Leveldesign und puzzleartigem Plattforming sehr zu gefallen weiß und auch für den Preis vollkommen gerechtfertigt ist. Im Vergleich zum Vorgänger fehlt aber das wirklich innovative Element, denn der spärliche Einsatz der neuen 3D Engine und der feindlich gesinnte, schwarze Würfel reichen nicht aus, um den Innovationsgrad des Vorgängers zu schlagen. Darauf dürfte es wahren Fans aber auch nicht ankommen, die einfach nach neuer Rätselkost gesehnt haben.

[appaware-app pname=’net.mobigame.edge.extended‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen