Mech Conquest

Tam Hanna 27. November 2013 0 Kommentar(e)
Mech Conquest Androidmag.de 3 3 Sterne

Ein seit Jahrhunderten andauernder, intergalaktischer Krieg bietet jede Menge Möglichkeiten zur Bereicherung deiner selbst. Leider ist dazu ein Mech erforderlich (kostenlos).

mech_conquest_main

Deine Reise beginnt, als dir eine freundliche Chefmechanikerin einer Fraktion ein kleines Raumschiff und einen Mech schenkt. Nach einer kurzen Einweisung bist du befähigt, erste Streitigkeiten im Weltall auszutragen. Der Server teilt dich automatisch in eine der beiden Fraktionen ein, und die Gefechte können beginnen.

In rundenbasierten Kämpfen versuchst du deinen Gegner auszuschalten.

In rundenbasierten Kämpfen versuchst du deinen Gegner auszuschalten.

Globale Kriegsführung

Eine fehlende Internetverbindung sorgt dafür, dass das Spiel den Dienst verweigert. Dieses auf den ersten Blick ärgerliche Verhalten ist logisch – jeder Kampf findet gegen einen anderen Spieler statt. Das Erobern von neuen Planeten sorgt dafür, dass deine Fraktion gewinnt: der Endsieg ist nur durch Debellatio, also das komplette Überrennen der Gegenseite möglich.

Automatisierte Kämpfe

Dazu musst du eine Vielzahl von Kämpfen gewinnen. Wenn du an einem Tjost Interesse hast, so wählst du einen der umkämpften Planeten aus – das Backend wählt automatisch einen Gegner aus. Die beiden Roboter stehen sich daraufhin auf dem Feld der Ehre gegenüber und tun das, was Kampfroboter eben so machen. Deine Interaktionsmöglichkeiten sind auf das Einsetzen von Spezialfähigkeiten beschränkt – Gefechte im Stil von MechWarrior suchst du hier vergeblich.

Taktisch komplex

Nachdem du einen oder mehrere Roboter erledigt hast, solltest du dich deinem Raumschiff und deiner sonstigen Ausstattung zuwenden. Die durch die Kämpfe verdienten Credits lassen sich in neue Skills und neue Piloten investieren, die dir im Gefecht helfen.

Durch InApp-Käufe kannst du deinen Roboter besser ausrüsten und hast somit bessere Chancen im Kampf zu bestehen.

Durch InApp-Käufe kannst du deinen Roboter besser ausrüsten und hast somit bessere Chancen im Kampf zu bestehen.

Mech Conquest ist ausschließlich per In-App-Käufe finanziert. Daraus folgt, dass du im Kampf mit zahlenden Spielern so gut wie immer das Nachsehen hast. Allerdings triffst du nur höchst selten auf Zahler – viele der Gegner dürften im Moment Bots sein, die das Game dynamisch auf deine Bedürfnisse zuschneidet.

Fazit

Trotz der unglaublich komplexen Spiele-Engine kommt bei Mech Conquest nur sehr wenig Freude auf – das ist dem zu statischen Kampfsystem geschuldet. Aber wegen der MMORPG-Elemente ist das Game trotzdem nicht uninteressant.

[pb-app-box pname=’com.hourblastgames.mechconquest‘ name=’Mech Conquest‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen