App-Review: SOS HelpMe – Die Notruf App

Tam Hanna 14. Juli 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: SOS HelpMe – Die Notruf App Androidmag.de 4 4 Sterne

Ein anonymes Alarmsystem kann im Notfall Leben retten. Diese App verwandelt dein Smartphone in ein ebensolches Gerät. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Nach der Installation präsentiert das Programm – ein wenig verwirrend – einen großen, orangefarbenen Help-Button, der allerdings keinerlei Aktivitäten auslöst. Nützlich wird die App erst dann, wenn du in den Einstellungen diverse Richtlinien für das Verhalten in Notsituationen festlegst.

Das erste und mit Abstand wichtigste Feature ist das Versenden von SMS. Diese enthalten bei aktivierten GPS den Standort deines Telefons, was nach dir Suchenden ungemein hilft.

Ein weiteres interessantes Feature ist die Möglichkeit eine Telefonverbindung aufzubauen. Die App ruft dabei einen beliebigen – zuvor festgelegten – Kontakt automatisch an, der dann zumindest die Umgebungsgeräusche mithören kann. Leider ist es nicht möglich, dem Angerufenen eine automatische Nachricht abzuspielen.

Screenshot_2016-07-04-11-33-48

Interaktive Entwicklung

Die Notruf-App ist mit Stand Sommer 2016 noch nicht ganz fertig. Das Programm funktioniert zwar schon, wird aber noch um neue Funktionen erweitert. Für die nahe Zukunft ist die Möglichkeit vorgesehen, von der Smartwatch aus Notrufe abzusetzen. Das ist etwa dann hilfreich, wenn du in der Hitze des Gefechts nicht an dein Telefon kommst.

Fazit

Wer gefährlich lebt, wird SOS HelpMe bald zu schätzen wissen. Ob betagter Globetrotter oder Geschäftsreisender in gefährlichen Teilen der Welt – dieses Programm kann dir im Zweifelsfall das Leben retten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.