Alcatel kündigt modulares Tablet an

Tam Hanna 15. Oktober 2012 0 Kommentar(e)

Die Geschichte von Alcatel ist lang und leidig – wer sich damit länger befasst, stolpert über Nokia N95-verwendende Manager der Handysparte, viele Versprechen und noch mehr Illusionen.  Der neueste „Fad“ im Hause Alcatel sind Tablets – und zwar solche der modularen Art und Weise.

Das ONE TOUCH EVO7 unterscheidet sich von anderen Tablets insofern, als es von Haus aus nur mit WiFi-Transmitter ausgeliefert wird. Wer mit dem Gerät ins 3G-Netz will, braucht ein zusätzliches Modul. Dieses lässt sich unter dem Gehäuse anbringen, dabei darf man auch die Farbe des Gehäuserahmens ändern.

Passen Sie die Farbe des Tablets nach Wunsch an! (BQ: Alcatel)

Die restlichen Spezifikatzionen des 7 Zoll großen Geräts lassen zu Wünschen übrig. Ein 1 GhZ schneller Einkernprozessor lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor; wenigstens ist das installierte Android 4.0 halbwegs aktuell.

Was haltet ihr von den Tablets?

Quelle: AlcaTel

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen