App lock Finger Print: Diese App r├╝stet das Entsperren per Finger nach

8. September 2015 0 Kommentar(e)

Wer noch ein Smartphone ohne Fingerprintsensor besitzt, so einen aber gerne h├Ątte, kann die Funktion nun per App nachr├╝sten: „App lock Finger Print“ hei├čt die Anwendung, die kostenlos im Play Store parat steht.

Auch interessant:┬áHier kannst du dir 6 gro├čartige Spiele zum Spottpreis sichern

fingerprint-app

Der Versuch, die r├╝ckseitige Kamera zum Entsperren des Smartphones zu verwenden, wurde schon unz├Ąhlige Male unternommen, viele Apps im Play Store versprechen eben diese Funktionalit├Ąt. Die wenigsten davon funktionieren aber wie gew├╝nscht, mit Ausnahme eben von „App lock Finger Print“. Der Name ist Programm, die Anwendung l├Ąsst den Nutzer das Ger├Ąt per Fingerabdruck entsperren. Wie mit einem herk├Âmmlichen Sensor darf man sich das allerdings nicht vorstellen: Vielmehr schie├čt die App ein Fotos eines beliebigen Fingers, bei jedem Entsperrvorgang. Das wird mit einem vordefinierten Bild verglichen, wenn alles passt, wird das Ger├Ąt entsperrt.

Die Einrichtung sollte recht einfach vonstatten gehen, es muss lediglich ein ausreichend scharfes Bild des Fingers geschossen werden – was wiederum eine halbwegs brauchbare Kamera voraussetzt. Der Haken: Jedes Foto wird auf dem Ger├Ąt gespeichert, bei theoretisch tausend Entsperrversuchen sind auch tausend Fotos des eigenen Fingers hinterlegt – was sich sicherlich nicht positiv auf den Speicherplatz des Smartphones auswirken wird. Ansonsten klappt die App aber ├╝berraschend gut, wenngleich sie sich nat├╝rlich nicht wirklich f├╝r den allt├Ąglichen Einsatz eignet. Vielmehr sollte die Anwendung als interessanten Versuch, die Kamera aufzuwerten, betrachtet werden. Immerhin zeigt die Anwendung recht beeindruckend, was man mit der Smartphone-Kamera noch so alles anstellen k├Ânnte – und animiert vielleicht, eigene Ideen umzusetzen.

Wer sich die Anwendung trotzdem installieren m├Âchte: Sie steht kostenlos im Play Store zum Download bereit, wer mag, kann dem Entwickler auch 1,99 US-Dollar f├╝r seine M├╝hen spenden. Die Berechtigungen, die die Anwendung verlangt, sind durchschnittlich: Speicherzugriff, Kontenzugriff, Kamera – alles okay, einige private Daten k├Ânnen so aber sicherlich ausgelesen werden.

Quelle: PhoneArena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil