Netup soll die Internetverbindung von Android-Ger├Ąten beschleunigen

Redaktion 17. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Videos auf dem Mobilfunkger├Ąt zu gucken kann mitunter sehr frustrierend sein, wenn die Geschwindigkeit von WLAN oder mobiler Datenverbindung nicht zur fl├╝ssigen Wiedergabe ausreicht. Die App Netup will dieses Problem l├Âsen und sammelt auf Kickstarter gerade das n├Âtige Startkapital.

Auch interessant: Pressy ÔÇô oder wie erfolgreiches Crowdfunding trotzdem schief gehen kann
Netup-Kickstarter

Die Idee von Netup ist simpel: Wenn die Bandbreite einer WLAN-Verbindung nicht ausreicht, um Inhalte geschmeidig auf Smartphone oder Tablet wiederzugeben, soll die Mobilfunkverbindung hinzu geschaltet werden. Shoelace Technology nennt sich das Ganze, da die beiden Verbindungsarten, wie die beiden Enden eines Schn├╝rsenkels zusammengeschn├╝rt werden. Ganz neu ist diese Idee tats├Ąchlich auch nicht ÔÇô Samsung hat mit dem Download Booster bereits eine ├Ąhnliche L├Âsung im Zuge der SGS5-Vorstellung pr├Ąsentiert.

Netup soll sich aber von der Samsung-L├Âsung unterscheiden. Der Download Booster aus S├╝dkorea ist n├Ąmlich nur bei bestimmten Downloads einsetzbar, oder aber mit einigen Apps, die wiederum Root-Zugriff ben├Âtigen. Mit Netup sollen alle Apps unterst├╝tzt werden, die eine gro├če Bandbreite ben├Âtigen k├Ânnten, von YouTube ├╝ber Netflix bis hin zu Facebook und Gmail. Ein Root-Zugang ist daf├╝r nicht n├Âtig.

Realisiert werden soll diese schnelle und besonders stabile Datenverbindung ├╝ber eine Cloud-Software, bei der es sich letztendlich um einen VPN handelt ÔÇô oder wie es in der Kickstarter-Kampagne hei├č: Intelligente Paketplanungs-Algorithmen und anwendungsspezifische Optimierungen boosten alle Apps. Doch genau an diesem Punkt l├Ąuten die Alarmglocken von Datensch├╝tzern, denn auch wenn das Unternehmen behauptet dass der Traffic nicht gesammelt oder gelogt wird und dass die Server immer Up to Date sind, um Sicherheitsl├╝cken auszuschlie├čen, ist hier doch eine Menge Vertrauen n├Âtig.

Auch die Tatsache, dass hierzulande die meisten Mobilfunktarife gerade mal mit einigen hundert MB Datenvolumen ausgestattet sind, macht die App f├╝r die breite Masse nicht sehr spannend. Wer aber gen├╝gend Datenvolumenreserven besitzt und unbedingt eine schnellere Internetverbindung auf seinem Android-Ger├Ąt braucht, kann die Crowdfunding-Kampagne unterst├╝tzen. F├╝r 3 US-Dollar kann man den Service einen Monat nutzen, f├╝r 9 Dollar sind es bereits 3 Monate und 30 Dollar erm├Âglichen die Nutzung f├╝r ein ganzes Jahr.

Quelle: Kickstarter (via AndroidPit)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen