WhatsApp für Android bekommt 5 neue Funktionen, die du kennen solltest

Peter Mußler 27. August 2015 1 Kommentar(e)

Die Macher von WhatsApp haben der App wieder ein Update spendiert und holen damit wieder weitere Funktionen auf eure Geräte. Wir zeigen euch die Neuerungen.

whatsapp

Bis vor kurzem gab es die Version 2.12.250 nur auf der Webseite von WhatsApp zum Download. Das neue Update ist allerdings jetzt auch schon im Play Store verfügbar und damit kommen wieder eine Reihe neuer Funktionen auf euer Smartphone.

1) Benutzerdefinierte Benachrichtigungen

Werfen wir gleich einmal einen Blick auf die Benachrichtigungen. Ab sofort kannst du individuelle Benachrichtigungen für Contakte oder Gruppen festlegen. Dabei stehen dir unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Angefangen von den Tönen über die Vibrationslänge, das Popup-Fenster bis hin zur Benachrichtigungs-LED kannst du alles nach deinem eigenen Ermessen festlegen.

2) Kontakte stummschalten

Bisher war es lediglich möglich Gruppenkonversationen stumm zu schalten. Mit der neuen Version ist es jetzt aber auch möglich einzelne Kontakte verstummen zu lassen. Dazu musst du lediglich in den Einstellungen des Kontaktes die Mute-Schaltfläche betätigen.

3) Nachrichten einfach als gelesen und ungelesen markieren

Mit dem neuen Update hast du jetzt die Möglichkeit, bereits gelesene Chats wieder als ungelesen zu markieren. Auf diese Weise kannst du dich zum Beispiel zuhause daran erinnern, die Aufgaben, die dir deine Freundin per WhatsApp übermittelt hat, zu erledigen.

Wichtig ist aber dabei: Solltest du die blauen Häkchen in den WhatsApp-Einstellungen aktiviert haben, die Nachricht bereits gelesen haben und sie dann wieder als ungelesen markieren, so verlieren die Haken ihre Farbe nicht. Die Ausrede „Hab ich ja garnicht gelesen“ funktioniert also nicht.

4) Neue Emojis und Hautfarben

Die Apple-Tastatur besitzt schon seit längerem die Möglichkeit die Emojis in den verschiedensten Hautfarben erstrahlen zu lassen. Jetzt rüstet auch WhatsApp nach und bietet nun auch die Möglichkeit die Gesichter und Hände in allen möglichen Farben zu versenden. Zudem gibt es jetzt auch noch ein paar neue Emojis. Beispielsweise ist jetzt der Mittelfinger mit von der Partie oder der Gruß von Mister Spock.

5) Verbesserte Anrufe per WhatsApp

Zu guter Letzt hat WhatsApp auch noch bei den Anrufen angesetzt und Verbesserungen eingearbeitet. So kannst du jetzt in den Einstellungen einen Modus aktivieren, der dein Datenvolumen schonen soll. Doch nicht nur der Datenverbrauch soll dadurch verringert werden, sondern auch die Verbindung soll bei schlechten bzw. langsamen Übertragungsraten deutlich stabiler sein.

Das waren einmal die größten Neuerungen, die uns aufgefallen sind. Habt ihr noch welche entdeckt? Schreibt uns in die Kommentare.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.