Apple: Streaming-Service Beats Music soll im Juni starten

6. M├Ąrz 2015 0 Kommentar(e)

Der neue Apple-Musikstreamingdienst l├Ąsst weiter auf sich warten: Neuesten Ger├╝chten wird der Kulthersteller aus Cupertino den neuen Dienst, der momentan noch unter dem Titel „Beats Music“ firmiert, erst Mitte des Jahres vorstellen. Bislang war man von einer Pr├Ąsentation im M├Ąrz ausgegangen.

Auch interessant: Apple, Google und Co. müssen 415 Millionen Dollar-Strafe zahlen

Die Technik hinter Beats Music soll die Basis f├╝r Apples eigenen Musik-Streaming-Service werden.

Die Technik hinter Beats Music soll die Basis f├╝r Apples eigenen Musik-Streaming-Service werden.

Auf der WWDC, der┬áWorld Wide Developers Conference, soll es endlich so weit sein: Die Keynote der Veranstaltung d├╝rfte Apple als passende B├╝hne f├╝r die Pr├Ąsentation des neuen Musikdienstes gen├╝gen, der Termin ist f├╝r den 08. Juni 2015 festgelegt. ├ťberraschend kommt die aktuelle Wendung nicht: Apple hat offenbar leichte Probleme, den Dienst auf allem Plattformen zu implementieren, zudem hatte der Kauf von Beats┬áwohl auch weitreichende administrative Konsequenzen zur Folge. Das Resultat: Apple h├Ąngt den eigenen Pl├Ąnen massiv hinterher, urspr├╝nglich h├Ątte der neue Musikdienst Anfang des Kalenderjahres vorgestellt werden sollen.

Apple schraubt weiter flei├čig am hauseigenen Musik-Streamingdienst.

Apple schraubt weiter flei├čig am hauseigenen Musik-Streamingdienst.

Fans rund um den Globus m├╝ssen sich nun also in Geduld ├╝ben, wenngleich das Ziel weiterhin mit aller Kraft angestrebt wird: Nicht umsonst sucht Apple momentan nach Android-Entwicklern, Beats Music – oder wie immer das fertige Endprodukt dann auch hei├čen mag – soll schlie├člich plattform├╝bergreifend auf den Markt geworfen werden. Das hei├čt, dass sich neben Apple-Nutzern auch jene von Android, Windows und Konsorten ├╝ber den neuen Service freuen d├╝rfen. Auch in preislicher Hinsicht d├╝rfte das interessant werden: 7,99 US-Dollar soll das Monatsabo kosten, womit Apple satte zwei US-Dollar im Monat g├╝nstiger w├Ąre als Spotify oder Google Play Music.

Mehr Infos werden wir dann wohl erst am 08. Juni bekommen. Wir tippen auf eine Ver├Âffentlichung des Services mit iOS 9, vielleicht zieht das Apple-Team aber auch die Z├╝gel an und schafft eine Implementierung in iOS 8.4. Wann die Android-App in den Play Store kommt, ist indes ebenfalls noch unklar.

Quelle: 9to5mac [via Engadget]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil