Google Spaces: Neue Gruppenchat-App aufgetaucht

3. April 2016 0 Kommentar(e)

Google hat eine neue Nachrichten-App am Start: Die heißt Google Spaces und soll es den Nutzern ermöglichen, diverse Gruppen-Konversationen zu erstellen. Was genau Google mit der neuen Anwendung vorhat ist aber schwer ersichtlich, ganz ausgegoren erscheint die neue App (noch) nicht.

Auch interessant: Diesen Mann ließ Google für Street View durch ganz Thailand wandern

google-spaces

Hangouts, Google Talk, Google Messenger etc.: Google hat einige Eisen im Feuer, mit der Beliebtheit von WhatsApp und Co. kann aber keiner der Google-Messenger mithalten. Einzig GMail erfreut sich einer breiten Fanbasis, der Account muss aber auch fast gezwungenermaßen beim Kauf eines Android-Telefons erstellt werden. Klar, dass den Maildienst dann auch gleich die meisten Käufer nutzen.

Was hat Google vor?

Mit Google Spaces folgt nun der nächste Angriff, wenn man so will: Laut den Kollegen von Android Police, denen die App zugespielt wurde, soll es sich bei Spaces um eine Art Gruppenkonversations-Dienst handeln. Daneben soll aber wohl auch das Versenden von Nachrichten an einzelne Personen möglich sein, außerdem scheinen sich auch Daten teilen zu lassen. Die Neuheit: Wer mag, kann zu bestimmten Themen Gruppen erstellen, in denen dann munter drauf los diskutiert werden kann. Ob dafür Personen eingeladen werden müssen oder ob alle Gruppen frei zugänglich sind lässt sich noch nicht sagen. Möglich wäre auch beides, je nach Einstellungen.

 

Dazu soll es auch möglich sein, Bilder hochzuladen, die dann besprochen werden. Was genau das Ziel der ganzen Sache sein soll, erschließt sich uns allerdings noch nicht. Offensichtlich will Google aber die Vorteile von sozialen Netzwerken in einen vergleichsweise simplen Chat packen – oder so ähnlich. Zurzeit gibt es auch noch keine APK, um die App testen zu können. Es könnte also durchaus möglich sein, dass Google Spaces es gar nicht bis auf die Geräte der Kunden schafft und nur zu internen Testzwecken existiert. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle: Android Police [via GoogleWatchBlog]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil