Diesen Mann ließ Google für Street View durch ganz Thailand wandern

Heiko Bauer 2. April 2016 0 Kommentar(e)

Es gibt so viele wunderschöne Orte auf der Welt, die man leider nicht mit dem Auto erreichen kann. Google möchte aber auch von solchen Plätzen 360°-Aufnahmen zeigen.

Auch interessant: Google entwickelt intelligente Kamera-App

Bild: Google, Inc.

Bild: Google, Inc.

Wie löst man so ein Problem? Ganz einfach. Man setzt jemandem einen 18-Kilo-Rucksack mit einer Street-View-Kamera auf und schickt ihn zu Fuß los.

Nichts für Hobbysportler

Dabei ist natürlich eine gewisse Fitness gefragt. Für Thailand hat diesen Job deshalb der Triathlet Panupong Luangsa-ard übernommen. Er ist 500 Kilometer durch unwegsame Gegenden gewandert und hat zum Teil spektakuläre Aufnahmen gemacht. Viele davon findest du nun auf Street View.

Darunter sind zum Beispiel Teeplantagen,

Bild: Google, Inc.

Bild: Google, Inc.

Strände und Inseln

Bild: Google, Inc.

Bild: Google, Inc.

und sogar das Panda-Gehege im Chiang-Mai-Zoo.

Bild: Google, Inc.

Bild: Google, Inc.

Hier kannst du dir die Früchte seiner Arbeit ansehen.

Quelle: BuzzFeed

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen