Marktprognose: Google Play Store wird App Store überholen

11. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Bislang galten Apple-Nutzer als spendierfreudig, der App Store machte bislang mehr Umsatz als der Play Store von Google. Das könnte sich künftig ändern: Laut Prognosen zur Marktentwicklung werden die Android-Stores ab dem kommenden Jahr den Thron erklimmen. Generell werden wir in den nächsten Jahren deutlich mehr Geld in Apps und Spiele investieren.

Auch interessant: Die meisten Spam-Mails kommen aus den USA, wo liegt Deutschland?

play_store_main

Google Play, Amazon App Store etc.: Google hauseigener App-Laden und seine Ableger sorgten im letzten Jahr für 18 Milliarden Dollar Umsatz. Apple scheffelte rund 20 Milliarden Dollar, was den virtuellen Store der Kultschmiede aus Cupertino zum umsatzstärksten Absatzmarkt für Anwendungen aller Art machte. Google dürfte im Rückenwind nun aber zum Überholmanöver ansetzen: Bis 2020 soll Google jährlich rund 55 Milliarden US-Dollar aus App-Verkäufen einnehmen, Apple „nur“ 45 Milliarden. Dabei muss aber erwähnt werden, dass bei Google auch die diversen Drittanbieter eingerechnet wurden.

Rechnet man die beiden Umsatzprognosen zusammen, werden die Android- und iOS-Nutzer rund um den Globus im Jahr 2020 erstmals wohl über 100 Milliarden US-Dollar einnehmen. Vor allem der chinesische Markt ist in dieser Hinsicht stark im Kommen, jeder dritte Download wird von einem chinesischen Staatsbürger getätigt. 2020 kann man davon ausgehen, dass jährlich über 280 Milliarden Apps installiert werden. Die steigende Anzahl ist vor allem auf neue Märkte zurückzuführen: Mexiko, Brasilien oder Indien holen auf, vor allem günstige Hersteller blasen dort zum Großangriff. 2020 werden rund 166 Milliarden Apps aus dem Play Store installiert werden, ein nicht unerheblicher Teil auch in den neuen Märkten.

Das wiederum dürfte vor allem Google freuen, Apple bekommt mit den vergleichsweise teuren iPhones in den Schwellenländern nur schwer einen Fuß in die Tür. Derzeit sind etwa 2,6 Milliarden Smartphones im Umlauf, in nicht einmal fünf Jahren wird sich die Anzahl verdoppeln.

Beeindruckende Zahlen also, die zeigen, wie groß die Rolle der mobilen Begleiter im alltäglichen Leben bereits ist. Wie viele Apps nutzt ihr? Und gebt ihr Geld für Anwendungen und Spiele aus? Wir freuen uns über Kommentare!

Quelle: AppAnnie [via Die Welt]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil