Eine neue Patentklage, allerdings dieses Mal gegen Apple und Android-Hersteller gleichzeitig

28. März 2012 0 Kommentar(e)

Und da kommt die nächste Patentklage. Man mag es kaum glauben, aber ausnahmsweise heißen die beiden streitenden Parteien nicht Apple und Samsung, nein, die beiden – plus einige andere namhafte Hersteller – wurden alle miteinander verklagt, und zwar vom Unternehmen Graphic Property Holdings.

Das US-Unternehmen Graphics Properties Holdings klagt alle bekannten Smartphone-Hersteller.

Das US-Unternehmen Graphics Properties Holdings klagt alle bekannten Smartphone-Hersteller.

Im ewig jungen Patentstreit gibt es also eine klagende Partei mehr. Die US-Technologiefirma Graphic Property Holdings hat mal eben so alle namhaften Smartphone-Hersteller von A wie Apple über R wie Research in Motion bis hin zu S wie Sony auf einen Schlag verklagt. Sämtliche dieser Hersteller sollen laut Anklageschrift, die am Dienstag am Gericht in Delaware einging, geistiges Eigentum von der Graphic Property Holdings nutzen. Im Detail geht es dabei anscheinend um ein Rechenverfahren, das Bilder und Schriften in Pixel übersetzt, um diese dann auf einem Display sichtbar zu machen. Sollte die Klage durchgehen, wären unter anderem bekannte Produkte wie das iPhone oder Samsungs Galaxy-Reihe betroffen.

Die US-Technologiefirma fordert von den Herstellern angemessene Lizenzgebühren und natürlich Schadensersatz. Im schlimmsten Fall könnte auch ein Verkaufsverbot gefordert werden. Wie die Smartphone-Hersteller darauf reagieren ist noch unklar, bisher gab es noch keine offiziellen Stellungnahmen. Wir halten euch aber wie immer natürlich auf dem Laufenden!

Quelle: standard.at

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen