LG wird eigenen Prozessor vorstellen

Tam Hanna 4. Dezember 2012 0 Kommentar(e)

Die bei Samsung begründete Eigenbedarfs-Wachstumsstrategie hat das Unternehmen im Laufe der Jahre zu einem Global Player in diversen Bereichen gemacht. LG kopiert diese Vorgehensweise nun im Bereich der Mikroprozessorfertigung.Laut Berichten der im Allgemeinen gut informierten Webseite KoreaTimes hat Lucky Goldstar mittlerweile 900 Halbleiterelektroniker in Lohn und Brot – sie beschäftigen sich mit dem Entwurf eines Prozessors für Smart-TVs.

Auch LG steigt in die Halbleiterproduktion ein (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Bei der Fertigung setzt LG (vorerst) nicht auf eigene Fabriken. Stattdessen greift das Unternehmen auf die bekannten Auftragsfertiger wie TSMC zurück – wenn das Prozessorgeschäft eine gewisse Menge Umsatz erwirtschaftet, so ändert sich dies mit großer Wahrscheinlichkeit.

Der nächste Meilenstein auf LG’s Weg zum Prozessorhersteller ist die Enthüllung des ersten Chips aus eigener Fertigung. Geplant ist, dass der in 28nm-Lithographie erzeugte Erstling schon auf der CES am Anfang des nächsten Jahres in Erscheinung tritt – wann die Auslieferung erfolgt, ist noch unbekannt.

Quelle: KoreaTimes

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen