Neues Display von Samsung in Aussicht

Redaktion 30. Juli 2012 2 Kommentar(e)

Gerüchten zufolge ist Samsung derzeit mit der Entwicklung eines Displays beschäftigt, das eine Pixeldichte von 350 ppi aufweist. Dadurch können Bilder noch schärfer und besser angezeigt werden.

Derzeit arbeitet Samsung an einem neuen Super AMOLED-Display. Bis dato fanden die AMOLED-Displays in den meisten Samsung Geräten, wie dem Galaxy S3 oder dem Nexus, Verwendung. Durch die PenTile-Matrix, eine Technologie von Samsung, um höhere Auflösungen zu erzielen, wirkten manche Farben bzw. Symbole verwaschen und unscharf. Dies wird sich jetzt mit den neuen Super AMOLED-Displays ändern.

Durchbruch gelungen

Den jüngsten Meldungen zufolge hat der koreanische Hersteller die nächste Hürde überwunden und das erste Display mit einer Pixeldichte von 350 ppi (Pixel per Inch = Pixel pro Zoll) hergestellt. Laut ETNews konnte Samsung die Feinmetallmasken so weit verfeinern, dass diese Pixeldichten möglich wurden. Durch diese hohe Pixeldichte könnte man auf einem 4,2 Zoll Display eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel erreichen.

Samsung Galaxy S3 I9300

Der Nachfolger des Galaxy S3 wird vermutlich über ein neues, verbessertes Super AMOLED-Display verfügen.

Falls diese Meldungen wirklich der Wahrheit entsprechen, dann werden wir vermutlich im nächsten Flaggschiff ein neues Super AMOLED-Display sehen. Was haltet ihr davon? Werdet ihr euch ein Gerät mit der hohen Pixeldichte zulegen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: ETNews (via: PhoneArena)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen