Android Wear bekommt 3G- und LTE-Support

12. November 2015 0 Kommentar(e)

Mit dem neuen Update hät LTE auf Android Wear-Geräten Einzug: Der Nutzer kann künftig also auch direkt mit der Uhr telefonieren oder SMS versenden. Der Haken: Auch die Hardware muss entsprechend ausgerüstet sein, was momentan noch nicht bei vielen Modellen der Fall ist.

Auch interessant: Amazing Amazon startet Lieferung am gleichen Tag in Deutschland

LG Watch Urbane (1)

Die LG Watch Urbane kommt in den USA demnächst mit LTE-Unterstützung.

In der Theorie würden die Uhren übrigens auch 3G unterstützen. Wer mag, kann also direkt über die Uhr Gespräche führen oder Nachrichten versenden. Die Smartwatch muss nicht mehr mit dem Telefon gekoppelt werden. Das hat natürlich einige Vorteile: Die Nutzung ist nicht mehr beschränkt, aufgrund der Bluetooth-Verbindung konnte man sich bislang nicht allzu weit vom Companion Device entfernen, um alle Funktionen nutzen zu können. War oder ist man außerhalb der Reichweite, werden beispielsweise Nachrichten nicht mehr auf der Uhr angezeigt. Zudem war der Funktionsumfang eingeschränkt, grundlegende Angelegenheiten wie eben Telefonieren oder Chatten konnten und können momentan nur mit dem Smartphone durchgeführt werden.

Derartige Probleme könnten aber schon bald gelöst sein: Android Wear unterstützt ab sofort auch 3G- und LTE-Verbindungen. Das heißt, die Smartwatch funktioniert also autarkes Gerät. Ein Ziel, das Google schon länger verfolgt, die Uhr soll weitestgehend vom Smartphone getrennt werden. Vor einiger Zeit führte Google aus diesem Grund beispielsweise schon die Unterstützung von WLAN ein. Das war ein vergleichsweise kleiner Schritt, mit LTE geht man nun den nächsten. Bislang können viele Hersteller aber nicht mitziehen. Der Grund: Kaum ein aktuell erhältliches Gerät hat eine LTE-Anbindung, was das Update sinnlos macht. In den USA und Südkorea wird demnächst die LG Watch Urbane 2nd Edition LTE gelauncht, die LTE werkseitig bereits unterstützt.

Hierzulande wird das Gerät wohl noch auf sich warten lassen – und damit auch die LTE-Nutzung bei Smartwatches. Der Schritt ist dennoch wichtig, nach und nach werden wohl mehr Hersteller ihre Modelle mit LTE-Modulen ausstatten.

Eure Meinung zum Thema?

Quelle: Android Blog

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil