Beastgrip Pro macht aus eurem Smartphone eine professionelle Kamera

Redaktion 28. M├Ąrz 2015 1 Kommentar(e)

Auf Kickstarter versucht Vadem Chalenko derzeit das Startkapital f├╝r das Beastgrip Pro zu sammeln, mit dem ihr euer Smartphone in eine professionelle Kamera mit Wechselobjektiven und zahllosen Erweiterungsoptionen verwandeln k├Ânnt.

Auch interessant: Project Ara: Toshiba zeigt funktionierende Kamera-Module f├╝r das Baukasten-Smartphone
Beastgrip-Pro

Die Kameras von Smartphones werden immer besser und sind selbst f├╝r gehobenere Anspr├╝che inzwischen absolut brauchbar und verdr├Ąngen Kompaktkameras immer st├Ąrker vom Markt. Doch ein paar Probleme gibt es mit dem Smartphone, wenn man etwas ambitioniertere Aufnahmen machen m├Âchte. Zun├Ąchst sind Smartphones nicht immer die handlichsten Objekte, au├čerdem haben sie nur eine feste Linse, ohne Zoom oder Wechselm├Âglichkeiten und auch was Blitz oder Mikrofon betrifft, sind die Erweiterungsm├Âglichkeiten faktisch nicht vorhanden. Das alles soll mit dem Beastgrip Pro nun behoben werden.

Beastgrip-Pro

Beastgrip Pro ist der Nachfolger des bereits 2013 erfolgreich gecrowdfundeten Beastgrip, einem modularen Kamera-Rig f├╝r Smartphones. Die neue Version, die nun ebenfalls ├╝ber Kickstarter finanziert werden soll, ist nat├╝rlich eine stark verbesserte Version des interessanten Konzepts.

Beastgrip-Pro-Front
Beastgrip-Pro-Back

Dank cleverem Universal-Klemmmechanismus und einer variabel einstellbaren Linsenhalterung, ist Beastgrip Pro mit nahezu allen Smartphones kompatibel. Beastgrip Pro bietet einen ergonomischen Griff, einen Blitzschuh sowie eine Stativaufnahme. Das alles kann zudem dank der modularen Bauweise passgenau auf die individuellen Bed├╝rfnisse zugeschnitten werden. Mit den eigens entwickelten Adaptern lassen sich sogar SLR-Objektive vor das Smartphone spannen.

Um das n├Âtige Kleingeld f├╝r die Produktion des Beastgrip Pro zusammen zu kriegen, hat Chalenko erneut eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Und das mit Erfolg, denn bereits nach einem Tag war das gesteckte Ziel von 50.000 US-Dollar erreicht ÔÇô derzeit steht die Kampagne bei 71.000 US-Dollar. Wenn ihr auch ein Beastgrip Pro haben wollt, k├Ânnt ihr dies f├╝r 70 US-Dollar (umgerechnet ca. 64 Euro) bekommen. Die Weitwinkel- und Fischeye-Objektive schlagen nochmals mit 40 US-Dollar zu Buche, wobei die Versandkosten in beiden F├Ąllen schon inklusive sind.

Quelle: Kickstarter (via PetaPixel)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen