Kello: Smarter Wecker sucht nach Geldgebern

29. September 2016 Kommentare deaktiviert für Kello: Smarter Wecker sucht nach Geldgebern Kommentar(e)

Auf Kickstarter ist ein neues, recht interessantes Gadget aufgetaucht: Kello heißt das kleine Teil, das dem Nutzer einen geruhsamen Schlaf garantieren soll. 

Auch interessant: Kleine Linse für kleines Geld – Teleskop-Linse für jedes Smartphone

kello

Das smarte Teil soll genau gesagt dabei helfen, die Schlafgewohnheiten zu regulieren. Der Nutzer soll die Schlummertaste vergessen, beziehungsweise ist die maximale Anzahl an Extraminuten begrenzt. Sind die erreicht, lässt sich der Wecker nicht mehr deaktivieren. Und: Dank WiFi-Anbindung lassen sich gewisse Regeln festlegen: Wenn die maximale Schlafdauer erreicht ist, aktiviert Kello beispielsweise die Lampe im Zimmer. Verschiedene Lichtmodi sollen zudem beim Einschlafen helfen.

Eingestellt wird Kello über eine App für Android und iOS. Wer zuschlagen will: Auf Kickstarter werden Spender gesucht. Die Finanzierung steht bereits, das Ziel wurde deutlich überschritten. Ab 89 US-Dollar ist man dabei, die Kampagne läuft noch 21 Tage.

Quelle: Kickstarter [via TheVerge]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil