Samsung Galaxy A5: Nachfolger bekommt deutlich bessere Hardware spendiert

1. November 2015 0 Kommentar(e)

Mit dem Galaxy A5 hat Samsung im vergangenen Jahr ein schickes Smartphone im formschönen Metallkleid vorgestellt, das aufgrund seiner leistungsschwachen Hardware aber keine Bestnoten erzielen konnte. Die Neuauflage scheint diese Achillesferse aber nun auszumerzen und mit deutlich besseren Spezifikationen daherzukommen. 

Auch interessant: Gefahr im Straßenverkehr: Auch Fußgänger lassen sich durch das Verwenden von Smartphones ablenken

Das Galaxy A5 der ersten Generation hatte noch leistungsschwache Hardware verbaut, der Nachfolger scheint eine Schippe draufzulegen.

Das Galaxy A5 der ersten Generation hatte noch leistungsschwache Hardware verbaut, der Nachfolger scheint eine Schippe draufzulegen.

Im GFXBench wurde das Gerät unter der Modellnummer Galaxy A5 SM-A510 gesichtet. Größte Veränderung gegenüber dem Vorgänger dürfte das leicht angewachsene Display sein: 5,2 Zoll statt 5 Zoll, heißt es nun. Dicker Pluspunkt ist zudem, dass die Auflösung ordentlich nach oben geschraubt wurde. Das neue Galaxy A5 löst jetzt mit 1.920 x 1.080 Pixel, also in Full HD, auf. Das ältere Modell bot lediglich ein HD-Display.

Auch beim verbauten SoC hat Samsung ordentlich draufgelegt und den leistungsschwachen Vierkern-Chip Snapdragon 400 durch einen 1,6 GHz starken Octa Core-Prozessor ersetzt. Da der Chip die ARM Mali-T720 an Bord hat, dürfte es sich hier um den Exynos 7580 handeln, auch wenn die im Benchmark angegebene big.LITTLE-Technik dann nicht korrekt ist. Mit dabei sind außerdem 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher und ein microSD-Slot, um selbigen zu erweitern. Die rückseitige Kamera soll mit 13 MP auflösen, die an der Front verbaute „Selfie-Cam“ hingegen mit 5. An dieser Stelle, ebenso wie beim RAM und Datenspeicher, gibt es keine Veränderungen gegenüber dem Galaxy A5 der ersten Generation (Test).

Softwareseitig soll dem Benchmark zufolge Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz kommen, über das Samsung seine bekannte Herstelleroberfläche TouchWiz stülpen dürfte. Die üblichen Übertragungsstandards wie WLAN nach dem n-Standard, Bluetooth 4.1 und NFC besitzt das neue Galaxy A5 natürlich ebenso. Angaben über die Kapazität des Akku gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Noch vieles unklar beim neuen Galaxy A5

Im Dunkeln liegen außerdem Maße, Gewicht und das verwendete Gehäusematerial des 2015er Galaxy A5. Hier bleibt zu hoffen, dass Samsung weiterhin auf ein schickes Metallgehäuse setzt und nicht aufgrund der verbesserten Hardware Plastik verbaut, um die Produktionskosten unten zu halten.

Wann das neue Galaxy A5 auf den Markt kommen und was es kosten soll, ist noch nicht bekannt. Ein Marktstart in Kürze dürfte aber wahrscheinlich sein, damit das Gerät noch das wichtige Weihnachtsgeschäft mitnehmen kann. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es Neues zu unterrichten gibt.

Via: WinFuture

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil