UPDATE: LG gibt Details zum Gingerbread-Update bekannt!

Redaktion 1. November 2011 0 Kommentar(e)
Update Details von LG

Update Details von LG

Das war schnell. Kurze Zeit nachdem wir gestern unsere Infos von LG gepostet haben, rückte LG Mobile auch schon über Facebook an, die frohe Kunde selbst zu verbreiten.

Über Facebook verkündete LG Mobile die frohe Update-Kunde

Erfasst sind demnach die neueren Modelle der Optimus-Reihe, konkret das Optimus Black am 28. November , das Optimus 3D am 21. November und – man lese und staune – das Optimus Speed 2x P990 sollte das Update sogar heute am 1. November bekommen!

Halloween, Halloween

Ja ihr habt richtig gelesen, heute. Und, schon runtergeladen? Nein? Ich schrieb ja auch es ’sollte‘ heute kommen, denn LG Mobile mahnte schon an, dass die Update-Zeiten regional variieren könnten.

Halloween schlug zu: Das Update verspätet sich, zumindest fürs P990

Postwendend kam dann auch von LG Deutschland die Bekanntgabe, dass der Update-Zeitpunkt zum 1. November unter anderem wegen des nahen Feiertages nicht haltbar sei. Man würde aber nicht mehr lange mit dem Update warten und auch die anderen beiden Termine mit Sicherheit einhalten – weitere Infos kündigte man für den morgigen Mittwoch an.

Positiv und nEGATIV

Nur unbranded Phones genießen die Updates mit Sicherheit, alle anderen müssen bangen

Obdenn diese Neuigkeiten sehr positiv sind, stimmt mich etwas anderes allerdings weniger frohgemut: Bereits gestern äußerte ich meine Bedenken dahingehend, das die einzelnen Netzanbieter wohl ebenfalls noch ein Wörtchen beim Rollout der Gingerbread Updates mitzureden haben werden – und damit lag ich scheinbar nicht so falsch, denn angesichts der tollen Ankündigung könnte man geneigt sein, glatt zu überlesen, dass LG Mobile bei den Updates nur für ‚offene Modelle in Europa‘ spricht. Damit dürfte klar sein, dass nur unbranded Phones mit absoluter Sicherheit das Update zum angekündigten Zeitpunkt bekommen und noch mit SimLock versehene (bzw. branded) Phones wohl der Güte des zugehörigen Netzbetreibers unterliegen. Wie es dann mit der Vielzahl an entsperrten Phones aussieht, bleibt abzuwarten, immerhin besitzen diese Phones immer noch Apps und Kennungen ihres vormaligen Netzbetreibers – was ja unter anderem auch dazu führt, dass man selbst nach dem Entsperren immer noch deren zumeist pseudonutzbringende Apps upgedatet bekommt – ob man will oder nicht.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen