Alltags-Geheimtipp: Die beliebtesten Restaurants finden

Hartmut Schumacher 4. März 2016 0 Kommentar(e)

Damit die Suche nach einem Restaurant in der eigenen oder aber in einer fremden Stadt nicht zum Glücksspiel wird, empfiehlt sich der Griff zur App „TripAdvisor“.

Foto: shutterstock (196784459 Syda Productions)

Foto: shutterstock (196784459 Syda Productions)

Tippen Sie erst auf die Schaltfläche Restaurants ,und dann auf die „Restaurants suchen“. Sie erhalten eine Liste von Restaurants, die sich in der Nähe Ihres gegenwärtigen Aufenthaltsorts befinden.

TripAdvisor_sc1

Standardmäßig sind die Restaurants nach der Entfernung sortiert. Sie können sie aber auch nach ihren Bewertungen sortieren lassen – und zwar über die Schaltflächen „Sortieren“ (2a) und „Ranking“.

TripAdvisor_sc2

 

Restaurants filtern

Wahrscheinlich interessieren Sie sich nicht für jede Art von Restaurant, sondern für bestimmte Küchen. Tippen Sie also auf die Schaltfläche „Filtern“ (2b). Im Dialogfenster „Filtern“ (3) können Sie dann Ihre Vorlieben angeben – nicht nur die Art der Küche, sondern auch das Preisniveau und den Stadtbezirk. Nützlich ist zudem die Option „Jetzt geöffnet“, die dafür sorgt, dass nur diejenigen Restaurants aufgelistet werden, die derzeit tatsächlich geöffnet haben.

TripAdvisor_sc3

 

Details

Jedes aufgelistete Restaurant können Sie antippen, um sich Details anzeigen zu lassen, etwa Fotos, die Adresse, die nächstgelegenen Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, die Telefonnummer sowie Bewertungen von anderen Reisenden.

Möchten Sie die gefundenen Restaurants nicht in einer Liste, sondern auf einer Straßenkarte angezeigt bekommen? Nichts leichter als das: Tippen Sie dazu beherzt auf die Schaltfläche „Karte“ (2c).

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.