Mit nur einem Klick anonym im Internet surfen

Hartmut Schumacher 22. Februar 2016 0 Kommentar(e)

VPN (Virtual Private Network) nennt sich die Technologie, bei der beim Zugang zum Internet, der gesamte Datenverkehr √ľber einen Tunnel an einen anderen Server geschickt wird. Das gibt die M√∂glichkeit Daten auch in √∂ffentlichen Netzwerken sicher zu √ľbertragen und bei einem seri√∂sen VPN-Anbieter auch die Anonymit√§t im Internet wenigstens etwas zu steigern.

installieren_kostenlos

1) Qual der Wahl

√úber die letzten Jahre hinweg kamen immer mehr VPN-Anbieter auf den Markt, weshalb Sie sich zu Beginn f√ľr ein Angebot entscheiden m√ľssen. SurfEasy, FlashVPN und TunnelBear VPN sind allesamt Anbieter mit einfachen und in der Basis kostenfreien Angeboten. Wir w√§hlen TunnelBear VPN und installieren die entsprechende App aus dem Google Play Store, diese Entscheidung steht Ihnen frei. Die Einrichtung der anderen Dienste ist sehr √§hnlich aufgebaut.

tunnel_bear_sc_1

2) Konto erstellen

F√ľr die Nutzung eines jeden VPN-Diensts m√ľssen Sie zun√§chst einen Account beim Anbieter anlegen. Best√§tigen Sie noch Ihre E-Mail Adresse und schon k√∂nnen Sie mit der Nutzung starten.

 

3) Standort wählen

Auf der angezeigten Karte w√§hlen Sie sich einen Standort aus, zu dem die Verbindung getunnelt werden soll. Einen Tipp auf den Schalter und das Ger√§t verbindet sich mit dem Server. F√ľr Internetseiten wird es so aussehen, als w√§ren Sie gerade von diesem Land aus unterwegs.

tunnel_bear_sc_2

 

4) Sicherheitsabfrage bestätigen

Bevor die Verbindung wirklich aufgebaut ist, m√ľssen Sie noch eine Sicherheitsabfrage von Android best√§tigen. Denn theoretisch ist es jedem VPN-Anbieter m√∂glich, den gesamten Netzwerkverkehr mitzuschneiden und mitzulesen. Ein gewisses Vertrauen sollte insofern dem Anbieter gegen√ľber bestehen, dass er mit den Daten vertraulich umgeht.

tunnel_bear_sc_3

 

5)¬†Verbindung √ľberpr√ľfen

Auf Internetseiten wie ‚Äěwieistmeineip.de‚Äú k√∂nnen Sie bei aktiver VPN-Verbindung √ľberpr√ľfen, dass Sie nicht mehr als deutscher Nutzer zu erkennen sind.

tunnel_bear_sc_4

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f√ľr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n√ľtzliche Strukturierungsmittel ‚Äď und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person √ľber sich selbst.