Tipp: Archivdateien mit Android komfortabel packen und entpacken

Hartmut Schumacher 9. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Möchten Sie komprimierte Archivdateien (zum Beispiel ZIP- oder RAR-Dateien) auf Ihrem Smartphone oder Tablet entpacken? Oder aber selber derartige Dateien herstellen? Das ist glücklicherweise kein großes Problem – vorausgesetzt, Sie wissen, welche Hilfsprogramme Sie dafür einsetzen müssen.

Schritt 1 von 6) Zip, RAR & Co.

Komprimierte Archivdateien (beispielsweise in den Formaten ZIP, 7Zip, RAR und Tar) sind weitverbreitet. Dennoch bietet das Betriebssystem Android von sich aus keine Funktionen, um mit derartigen Dateien umzugehen. Es gibt aber etliche Apps, die Ihrem Smartphone solche Funktionen hinzufĂĽgen.

 

Schritt 2 von 6) ZArchiver

Die App ZArchiver beispielsweise: In der Dateiliste dieser App tippen Sie einfach eine Archivdatei an. Daraufhin öffnet sich ein Dialogfenster, das Ihnen die verfügbaren Funktionen anzeigt.

Tipps 01

 

Schritt 3 von 6) Archiv öffnen

Tippen Sie auf die Schaltfläche „Öffnen“, wenn Sie sich den Inhalt der Archivdatei auflisten lassen möchten. Innerhalb dieser Liste können Sie Dateien antippen, um sie sich anzeigen zu lassen.

Tipps 02

 

Schritt 4 von 6) Archiv entpacken

Möchten Sie die Dateien, die sich in einem Archiv befinden, entpacken, so dass sie als eigenständige Dateien vorliegen? Dann tippen Sie in der Dateiliste wieder die gewünschte Archivdatei an, verwenden im Dialogfenster aber die Schaltfläche „Hier entpacken“. Die Dateien landen im gegenwärtig sichtbaren Ordner.

 

Schritt 5 von 6) In neuen Ordner

Wenn Sie möchten, dass die App stattdessen einen neuen Ordner für die entpackten Dateien anlegt, dann tippen Sie auf im Dialogfenster auf die Schaltfläche „Entpacken nach /<Archiv-Name>/“.

 

Schritt 6 von 6) Archiv herstellen

Wollen Sie selbst eine Archivdatei herstellen? Dann tippen Sie die Symbole der Dateien an, die Sie in dem Archiv zusammenfassen möchten. AnschlieĂźend tippen Sie am unteren Bildschirmrand die SchraubenschlĂĽssel-Schaltfläche  an und rufen in dem dazugehörigen MenĂĽ den Eintrag „Komprimieren…“ auf. Zu guter Letzt können Sie noch das gewĂĽnschte Archivformat eingeben, den Namen der Archivdatei und gegebenenfalls ein Kennwort.

Tipps 03

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.