Samsung Galaxy Note 4: Neuer Leak verrät die technischen Daten des kommenden Phablets

Redaktion 11. Juni 2014 4 Kommentar(e)

Im Spätsommer wird mit dem Galaxy Note 4 die vierte Auflage von Samsungs Erfolgs-Phablet erwartet. Ein neuer Leak gibt uns nun erstmals konkrete Informationen über die technische Ausstattung des Note 4 – inklusive WQHD-Display, 16 Megapixel Kamera und zwei Prozessor-Varianten. 

Auch interessant: Testbericht zum Samsung Galaxy Note 3

Traditionen soll man pflegen, heißt es. Bisher hat Samsung die Neuauflage seiner enorm erfolgreichen Galaxy Note-Reihe immer im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) vorgestellt und es gibt wenig Gründe anzunehmen, dass es diesmal anders sein wird. Nachdem das Samsung Galaxy S5 eher lauwarm aufgenommen wurde, richten sich jetzt natürlich alle Blicke auf Samsungs zweites Flaggschiff-Modell. Die Kollegen von SamMobile wollen nun exklusiv erfahren haben, auf welche technische Daten der südkoreanische Hersteller beim Note 4 setzen will.

Erstmals ein WQHD-Display bei Samsung

So soll etwa das Display eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln erhalten und damit das erste Smartphone-Display aus dem Hause Samsung werden, welches mit WQHD auflöst. Die genaue Größe des verbauten Bildschirms ist bisher allerdings nicht bekannt, doch wirklich größer als die aktuellen 5,7 Zoll kann das Note 4 ja nicht mehr werden, ohne unkomfortabel zu werden. Beim Prozessor, so SamMobile, soll Samsung mit einer ordentlichen Überraschung aufwarten: Anscheinend soll der Eynos 5430, der bisher für das Note 4 angedacht war, schon ausgemustert sein und durch den Nachfolger Exynos 5433 ersetzt werden.

Ein wahrer Kassenschlager: Das Galaxy Note 3. Kann Samsung den Erfolg mit der vierten Auflage wiederholen? (Bild: Androidmag.de)

Ein wahrer Kassenschlager: Das Galaxy Note 3. Kann Samsung den Erfolg mit der vierten Auflage wiederholen? (Bild: Androidmag.de)

Zwei unterschiedliche Prozessoren

In der Vergangenheit haben Samsungs hauseigene Exynos-CPU’s stehts schlechter abgeschnitten als die Konkurrenz der Snapdragon-Prozessoren aus dem Hause Qualcomm. Angeblich soll Samsung wieder planen, zwei Varianten mit unterschiedlichen Prozessoren auf die Märkte loszulassen: einmal mit dem Exynos 5433 und einmal mit dem Snapdragon 805. Insofern bleibt zu hoffen, dass der neue Exynos mehr Leistung und eine bessere Energieeffizienz mit sich bringt, denn in Europa und damit auch Deutschland beziehungsweise Österreich und Schweiz soll die Exynos-Variante des Note 4 auf Kundenfang gehen. Nur in den USA, China, Südkorea und Japan soll es laut den Informationen von SamMobile die Variante mit dem Snapdragon-SoC geben.

Guckt sich das Note 4 ein paar Tricks vom Galaxy S5 ab?

Darüber hinaus soll in der Exynos-Variante das neue Cat 6 LTE-Modul von Intel (XMM7260) verbaut sein und eine 16 Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator von Sony zum Einsatz kommen. Wahrscheinlich ist zudem, dass Samsung beim Galaxy Note 4 ebenfalls auf einen Fingerabdruckscanner setzen wird und das Gerät vielleicht auch gegen Wasser und Staub schützt. Ganz so, wie es das Samsung Galaxy S5 schon vormacht.

Läuft euch schon das Wasser im Munde zusammen? Was sagt ihr zu den technischen Daten des Note 4? 

Quelle: SamMobile (via TabTech)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen