Warum das neueste Samsung Galaxy-Update für die digitale Sicherheit unerlässlich ist

Redaktion 12. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Warum das neueste Samsung Galaxy-Update für die digitale Sicherheit unerlässlich ist Kommentar(e)

Sicherheit beim Surfen im Netz ist heute wichtiger denn je. Durch Sicherheitslücken haben es Hacker und andere Angreifer leicht und der Schaden ist meist hoch. Warum ausgerechnet das neueste Samsung Galaxy-Update für die Sicherheit von großer Bedeutung ist, zeigt dieser Artikel.

Warum ist digitale Sicherheit so wichtig?

Heutzutage ist ein Smartphone mehr als ein bloßes Kommunikationsmittel. Während die meisten Personen immer seltener telefonieren, sind Textnachrichten hoch im Kurs. Allerdings bietet ein Smartphone auch viele andere Funktionen und hier kommt die digitale Sicherheit ins Spiel.

Immer mehr Menschen spielen Onlinespiele auf mobilen Endgeräten. Dazu zählen nicht nur kostenlose Games, die man zum Zeitvertreib spielt – auch Online-Glücksspiele, bei denen es um echtes Geld geben, erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein Beispiel hierfür sind mobile Casinos aus der Schweiz.

Auch Online-Banking ist heute gang und gäbe – Nutzer können von überall aus auf ihr Bankkonto zugreifen und ihre Finanzen verwalten. Dasselbe gilt für Kreditkarten und viele andere Zahlungsmethoden.

Kommt es auf dem mobilen Endgerät – sei das ein Tablet oder ein Smartphone – zu einer Sicherheitslücke, haben Hacker leichtes Spiel, beispielsweise Kreditkartendaten abzugreifen und Nutzer damit um hohe Summen an Geld zu betrügen. Wer also sensible Daten auf seinem Gerät hat, sollte sich um eine hohe Sicherheit bemühen.

Warum das neueste Samsung Galaxy-Update für die digitale Sicherheit unerlässlich ist

Auf Smartphones befinden sich immer mehr sensible Daten. Bildquelle: Firmbee via pixabay.com

Was haben Updates mit digitaler Sicherheit zu tun?

Angreifer aus dem Netz schlafen nicht. So wie sich die Technik in rasend schnellem Tempo weiterentwickelt, so lernen auch Hacker stetig dazu. Aus diesen Gründen können sich schnell einmal Sicherheitslücken auftun, durch die sie Daten abgreifen und Systeme lahmlegen können.

Sicherheitslücken können mithilfe von Updates ausgemerzt werden. Erkennt der Hersteller eines Gerätes oder einer Software ein potenzielles Risiko, veröffentlicht er ein Update, welches zur digitalen Sicherheit beiträgt.

Neben regelmäßigen Updates können Nutzer auch mit verschiedenen Tricks für eine erhöhte Sicherheit ihres Android-Gerätes sorgen. Dazu gehört beispielsweise die Vergabe von sicheren Passwörtern.

Samsung Galaxy-Updates

Auch Samsung – einer der bekanntesten und größten Elektronikkonzerne, die Smartphones, Tablets und Co. vertreiben – sorgt regelmäßig für Sicherheitsupdates. Jeden Monat veröffentlicht Samsung ein Sicherheitsupdate für seine Galaxy-Smartphones – ganz gleich, ob es sich dabei um ein Galaxy S21, ein Galaxy A52 oder ein Galaxy Note20 handelt. Doch nicht wundern, wenn Freunde mit einem anderen Modell früher ein Sicherheitsupdate bekommen als man selbst. Je nach Modell kommt das Update früher oder später.

Im Dezember 2021 haben zwei ganz besondere Geräte das Sicherheitsupdate von Samsung zuerst erhalten: das Galaxy Z Fold3 sowie das Galaxy Z Flip3. Das finale Update wurde in der ersten Dezemberwoche ausgerollt – gemeinsam mit einer neuen Firmware-Version. Mitte des Monats sind weitere Modelle hinzugekommen, sodass sich auch Besitzer eines 5G-fähigen Galaxy Fold über ein Sicherheitsupdate freuen können.

Nach und nach wurden auch die Updates für die Galaxy-S-Reihe sowie Galaxy Note-Modelle und Galaxy-A-Handys veröffentlicht. Das Samsung Galaxy S10 ist ganz vorne mit dabei, da für das Top-Smartphone von 2019 seit dem 6. Dezember 2021 eine neue Firmware verfügbar ist. Am 8. Dezember startete das Update für das Galaxy S21.

Was bringt das neue Sicherheitsupdate von Samsung?

Das Sicherheitsupdate, dessen Roll-out im Dezember 2021 stattgefunden hat, richtet sich nach 34 Sicherheitslücken aus, die im Betriebssystem Android erkannt wurden. Google stuft ganze 7 davon als kritisch ein, 24 wird ein „hoher Schweregrad“ beigemessen und weitere Sicherheitslücken gelten als „mäßig“. Es ist also dringend notwendig, das Sicherheitsupdate so schnell wie möglich zu installieren, wenn es am eigenen Smartphone verfügbar ist, um die digitale Sicherheit aufrecht zu erhalten.

Auf seiner offiziellen Webseite Security Updates hat Samsung bekanntgegeben, welche Lücken es genau sind, die die neue Firmware schließt. Das Google-Update wird von Samsung um ganze 10 Patches ergänzt, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wie installiere ich das neue Sicherheitsupdate?

Damit man das Sicherheitsupdate installieren kann, muss zunächst der Roll-out für das entsprechende Smartphone-Modell stattgefunden haben. Wenn dies der Fall ist, informiert Samsung seine Nutzer in der Regel direkt über das Smartphone, dass ein Update verfügbar ist. Wenn keine Mitteilung erschienen ist, aber das Sicherheitsupdate bereits verfügbar sein sollte, kann man sich auch einfach in den Einstellungen des Geräts darüber informieren, ob man auf der aktuellen Version läuft.

Hierfür gehen Nutzer in den Einstellungen auf „Software Update“. Hier lässt sich nachsehen, ob ein Download verfügbar ist. Ist das der Fall, kann man mit nur einem Klick die Firmwareaktualisierung des Samsung Galaxy-Smartphones starten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen