Joy Joy

Redaktion 7. Juni 2014 0 Kommentar(e)
Joy Joy Androidmag.de 5 5 Sterne

Sogenannte Bullet Hell-Shooter waren früher sehr beliebt und haben uns schon vor Jahren etliche Nerven geraubt. Diese App bringt das von den Konsolen her bekannte Spielprinzip auf das Smartphone. (1,43 €)

JoyJoy

Unter dem Begriff Bullet Hell oder zu Deutsch „Sperrfeuer“ versteht wir Spiele, in denen wir heranfliegenden Projektilen ausweichen müssen, während wir mit unseren eigenen Waffen die Gegner treffen und zerstören müssen. Auch bei Joy Joy gilt dieses Prinzip.

Geschicklichkeit erforderlich

Du steuerst ein Raumschiff und musst deine Mühle vor Treffern der Gegner durch geschickte Ausweichmanöver bewahren. Gleichzeitig sollst du aber mit deinen Projektilen die gegnerischen Raumschiffe zerstören. Dabei helfen dir unterschiedliche Waffen, zwischen denen du umschalten kannst, und deren Upgrades. Mit Hilfe dieser Upgrades kannst du zum Beispiel die Streuung deiner Projektile erweitern oder deren Durchschlagskraft erhöhen.

Daneben gibt es auch noch Power-Ups die unterschiedliche Kräfte entfesseln. So kannst du damit beispielsweise ein Strudel auf das Spielfeld zaubern, der die Gegner einsaugt oder aber deine Bordgeschütze feuern plötzlich noch schneller.

Die Power-Ups, die hin und wieder erscheinen, können dir schnell und einfach aus der Patsche helfen.

Die Power-Ups, die hin und wieder erscheinen, können dir schnell und einfach aus der Patsche helfen.

Einfache Steuerung, ansehnlicher Grafik

Gesteuert wird das Spiel über eingeblendete Tasten. Während du links mit Hilfe eines großen Knopfes das Raumschiff steuerst, kannst du direkt daneben einen Schnellfeuer-Modus aktivieren. Rechts befindet sich die Steuerung für die Schussrichtung, wobei diese nicht zwingend erforderlich ist, denn das Raumschiff feuert genaugenommen automatisch auf die Gegner. Direkt daneben findest du noch einen Knopf mit dem du durch dein Waffenarsenal wechseln kannst. Grafisch ist das Spiel sehr ansprechend.

Damit das Spiel auch für die Hardcore-Spieler eine Herausforderung ist, wurden sieben unterschiedliche Schwierigkeitsstufen implementiert. Angefangen von „Relaxed“ für Einsteiger bis „Expert“. Sobald du die 24. Welle überlebt hast, werden noch zwei weitere Stufen freigeschaltet, die sich nur mehr von den wahren Meistern der Bullet Hell-Spiele bezwingen lassen.

Sehr bemerkenswert ist auch die leibliche und ansprechende Grafik.

Sehr bemerkenswert ist auch die leibliche und ansprechende Grafik.

Fazit

Auch wenn Joy Joy nicht unbedingt ein brandneues Gameplay bietet, ist die App doch eine der besten, die wir in den letzten Wochen gesehen haben. Und auch den Preis von 1,43 Euro finden wir gerechtfertigt.

Video

[pb-app-box pname=’com.radiangames.joyjoy‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen