Akku-Brände: Ist jetzt das Galaxy S7 Edge dran?

Hartmut Schumacher 24. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Akku-Brände: Ist jetzt das Galaxy S7 Edge dran? Kommentar(e)

In den USA und auf den Philippinen sind mehrere „Galaxy S7 Edge“-Smartphones explodiert.

Auch interessant: Samsung rechnet mit 17 Milliarden Umsatzentgang und senkt die Gewinnprognose drastisch

(Foto: Samsung)

(Foto: Samsung)

Samsung hat noch gehörig an dem Problem der zu Bränden neigenden „Galaxy Note7“-Akkus zu knabbern. Da würde man dem Unternehmen gerne etwas Ruhe gönnen. Aber anscheinend soll das nicht sein. Nun sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen auch Exemplare des Samsung-Smartphones „Galaxy S7 Edge“ in Flammen aufgegangen sind:

Ende vergangener Woche ist bei einem Benutzer in den USA sein „Galaxy S7 Edge“ explodiert – während es über Nacht am mitgelieferten Netzgerät aufgeladen wurde.

Dasselbe ist schon im August auf den Philippinen geschehen. Und ebenfalls im August ist einem Bauarbeiter in den USA sein „Galaxy S7 Edge“ in der Hosentasche explodiert – wodurch er Verbrennungen zweiten und dritten Grades davontrug.

Der Fairness halber muss man jedoch hinzufügen, dass auch schon Smartphones anderer Hersteller in Brand geraten sind.

Quelle: Phone Arena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen