Traffic Racer

15. Dezember 2013 0 Kommentar(e)
Traffic Racer Androidmag.de 4 4 Sterne

Fahren über 100 km/h und Überholen der Fahrzeuge, bringt extra Punkte und Geld. Na, ob das mit der Polizei abgesprochen ist? Aber was schert dich in diesem Rennspiel die Exekutive? (kostenlos).

traffic_racer_main

Die Gesetze vor allem jene der StVo werden in diesem Spiel außer Kraft gesetzt – wie in jedem Rennspiel eben, selbst wenn es hier um einen Racer im Straßenverkehr geht.

Vergiss, was du in der Fahrschule gelernt hast

Du beginnst mit einem Pickup und fährst auf einer Straße so lange geradeaus, bis es crasht? Wie sollte es auf einer Geraden zu einem Unfall kommen? Nun ja, nicht alle Verkehrsteilnehmer halten sich an die Verkehrsregeln. Und so kann es schon mal passieren, dass ein rechts vor dir fahrendes Fahrzeug unvermittelt auf deine Spur wechselt. Wenn du dann noch Zeit hast zu reagieren, dann hast du Glück gehabt oder eine schnelle Reaktionsfähigkeit. Wenn nicht, kehrst du eben zurück an den Start.

Mit Vollgas heizt du über die Straßen. Egal ob Gegenverkehr oder nicht.

Mit Vollgas heizt du über die Straßen. Egal ob Gegenverkehr oder nicht.

Butterweiche Kollisionen

Gelenkt wird mit dem Bewegungssensor des Smartphones. Diese Steuerung funktioniert butterweich, da gibt es nichts zu bemängeln. Gas gibst du, indem du mit dem Fuß auf die rechte Bildschirmhälfte steigst, trittst du auf die linke Display-Hälfte, bremst dein Fahrzeug ab. Wer sein Tablet bzw. Smartphone schonen möchte, verwendet anstelle der Füße seine Finger – das klappt genauso gut.

Vier gegen die Polizei

Damit keine Langeweile aufkommt, stehen dir mehrere Spielmodi zur Verfügung. Im Modus „Endless One Way“ fahren alle Autos in eine Richtung. Ein Crash beendet dieses Spiel. In „Endless Two Way“ kommen dir auf zwei Spuren auch Autos entgegen. Bonuspunkte gibt es für Gesetzesübertretgen: Du musst nur auf der falschen Straßenseite fahren. Daneben gibt es den Time Trial Modus, in dem du innerhalb von 100 Sekunden möglichst viele Punkte erzielen musst. Schließlich gibt es noch den Freeride, darin wirken sich Kollisionen überhaupt nicht negativ aus – positiv aber auch nicht.

Mit den erzielten Punkten kannst du dein Auto natürlich tunen und sogar gegen neue tauschen. Leider sind neue Wägen in diesem Spiel recht teuer.

Nach und nach schaltes du neue Fahrzeuge frei.

Nach und nach schaltes du neue Fahrzeuge frei.

Video

Fazit

Die Langzeitmotivation wird ein wenig getrübt durch die Tatsache, dass neue Fahrzeuge nur nach langer Spielzeit zu erwerben sind, außer du machst echte Kohle locker. Auch das sture Gardeausfahren hält den Spielspaß nicht endlos ganz oben. Abgesehen davon gibt es aber keine Kritik. Die 3D-Grafk ist okay, die Steuerung ebenso. Für zwischendurch ist diese App der richtige Racer.

[pb-app-box pname=’com.skgames.trafficracer‘ name=’Traffic Racer‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen