Das sind die neuesten Apps im Play Store am 17.April 2015

lukas 17. April 2015 0 Kommentar(e)

Täglich wächst die Anzahl der im Play Store verfügbaren Apps. Da ist es schwer den Überblick zu behalten und vor allem die Spreu vom Weizen zu trennen. Wir geben euch mit diesen App News der Woche einen kleinen Überblick über die besten Neuerscheinungen.

appnews_groß

Safeture – Global Warnings

Ein schwedisches Sicherheitsunternehmen hat eine Reisesicherheits-App gelauncht. Interessant vor allem für Reisende, die sich über mögliche Gefahren am Reiseziel informieren möchten, seien es Terroranschlägen, Demonstrationen, Flugbetriebsstörungen, Krankheiten wie H1N1 und Ebola, Unwetterwarnungen, Tsunamis oder lokale Unruhen. Dir Infos kommen für 196 Länder in Echtzeit als Push-Benachrichtigung oder SMS auf unsere Smartphone. Als Quellen dienen unter anderem auch aktuellste Hinweise der Auswärtigen Ämter und Nachrichtendienste. Praktisch: Nachrichten und regionalen Informationen können automatisch in 90 Sprachen übersetzt werden. Bis zum 31. August 2015 ist der Dienst kostenlos nutzbar. Ab dem 1. September 2015 kann die App für zwei Wochen (3,99 EUR), einen Monat (4,99 EUR), vier Monate (11,99 EUR) oder ein Jahr (21,99 EUR) genutzt werden.

[pb-app-box pname=’com.globalwarningsystem.safetureconsumer‘ name=’name‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

Google Handschrifteingabe

Eine neue App von Google soll es uns ermöglichen, in Zukunft nicht mehr die Tastatur zum Schreiben zu verwenden, sondern eine Zeichenfläche, auf der wir mit unserem Finger die Zeichen und den Text kritzeln. Die Handschrifteneingabe aktivieren, die eigene Sprache herunterladen und schon kann es losgehen. Die alte Tastatur wird ersetzt durch eine, die auf Wunsch eine Zeichenfläche anstelle der Tastatur präsentiert. Hier schreiben wir mit dem Finger handschriftlich ein Wort. Wenn wir keine allzu große Klaue haben, erkennt Google dieses Wort, setzt es in das Editorfeld ein und löscht die Fläche für das nächste Wort. Handschriftlich Text in 82 Sprachen wird erkannt und es wird auch die Eingabe mit Eingabestift unterstützt. Und sogar die Eingabe von Emojis über Zeichnungen ist möglich.

[pb-app-box pname=’com.google.android.apps.handwriting.ime‘ name=’name‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

stylefruits – Mode & Wohnen

Die riesige Auswahl an Kleidung, Accessoires und Möbeln sowie Dekoration in dieser App ist zumindest in Deutschland „prêt-à-shopper“. Mit dem Herzstück der App, dem innovativen Style-Designer, können beliebig viele Modeartikel und Accessoires in einem Outfit kombiniert werden oder ganze Zimmer per intuitive Gestensteuerung mit Möbel und Dekorationselementen eingerichtet werden. Dabei ist unserer Kreativität keine Grenze gesetzt. Auch eigene Outfits und Wohnstyles lassen sich erstellen.

[pb-app-box pname=’de.stylefruits.fashion.android‘ name=’name‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

Office Remote for Android

Microsoft hat eine Remote-Software entwickelt, die es uns ermöglicht, PowerPoint-Präsentationen am PC mit dem Handy zu steuern. Und sogar Word und Excel-Dokumente. Wir benötigen lediglich die neue App namens Office Remote for Android, ein bluetooth-fähiges Handy sowie ein bluetooth-fähiges Notebook bzw. einen PC, auf dem wir das Remote Tool für den PC installieren, und Office in der Version 2013. Wenn die Bluetooth-Verbindung steht können wir problemlos durch die einzelnen PowerPoint-Folien navigieren und zu ausgewählten Folien springen. Natürlich können wir auch die Präsentation via Smartphone stoppen und jederzeit fortsetzen. Aber auch ein Laserpointer ist dabei. Und auch Word und Excel lassen sich rudimentär fernbedienen.

[pb-app-box pname=’com.microsoft.office.officeremote‘ name=’name‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

Geräteassistent

Der google´sche „Geräteassistent“ hilft Android-Nutzern dabei, Probleme auf ihren Smartphones zu beheben, und versorgt sie mit nützlichen Tipps zur Bedienung der Geräte. Lauffähig ist die App allerdings nur auf Nexus-, „Google Play Edition“- und „Android One“-Geräten mit Android 5.0. Die App untersucht das Smartphone auf vorhandene Probleme und auf ungünstige Einstellungen und zeigt dann Hinweise an zu ihrer Behebung oder Verbesserung. Nicht kann die App Informationen über das Handy, die für die Fehlerbehebung wichtig sind, an Google senden. In Deutschland gibt es zudem die Möglichkeit, sich von Google-Mitarbeitern telefonisch beraten zu lassen.

[pb-app-box pname=’com.google.android.apps.cavalry‘ name=’name‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_LW

Lukas Wenzel   Projektleitung Print

Lukas ist seit 2009 im CDA-Verlag tätig. Er ist als Projektleiter für die Koordination der Redaktion und der Grafikabteilung zuständig.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen