Geschmacklos: Chinesisches Unternehmen LeTV vergleicht Apple mit Hitler

Redaktion 28. März 2015 3 Kommentar(e)

Apple hat sich schon viele unpassende Vergleiche gefallen lassen müssen, doch dieser schlägt dem Fass den Boden aus: Das chinesische Unternehmen LeTV vergleicht den iPhone-Hersteller mit niemand geringerem als Adolf Hitler. 

Auch interessant:  Video-Streaming überholt bis zum Jahr 2020 das klassische Fernsehen

An Geschmacklosigkeit kaum überbieten: Der Nazi-Vergleich von LeTV. (Bild: LeTV)

An Geschmacklosigkeit kaum überbieten: Der Nazi-Vergleich von LeTV. (Bild: LeTV)

Nazi-Vergleiche sind wahrlich nichts neues. Sie sind zwar immer unpassend, doch vor allem in politischen Reden oder Diskussionsrunden fallen sie in regelmäßigen Abständen. Sofern man sich direkt dafür entschuldigt, ist das auch nicht weiter tragisch und das Leben geht weiter. Bei LeTV, einem relativ unbekannten chinesischen Smartphone-Hersteller, liegt der Fall aber anders. Hier ist der Nazi-Vergleich nicht in der „Hitze des Gefechts“ gefallen, sondern offenbar Teil einer Werbestrategie.

Auf seinem Weibo-Account, dem chinesischen Pendant zu Twitter, hat der CEO von LeTV, Jia Yueting, jetzt diese Geschmacklosigkeit in Bildform gepostet. Auf dem Bild ist ein Scheideweg zu sehen. Die linke Abzweigung führt zu einer glücklichen und multikulturellen Gruppe, die rechte führt hingegen zu einem finster dreinblickenden Cartoon-Hitler, der seinen rechten Arm zum bekannten Hitler hebt und an dessen linken Arm eine Hakenkreuz-Binde angemacht ist. Darauf ist jedoch kein Hakenkreuz zu sehen, sondern das Apple-Logo. Die Botschaft ist natürlich klar: links geht es ins Happy-Wunder-Land, wo alle Menschen – egal welcher Ethnie sie angehören oder welches Geschlecht sie haben – glücklich miteinander leben. Rechts verläuft der Weg hingegen direkt ins Dritte Apple-Reich.

Aus Hitler wird ein König

Mit dieser Werbung hat LeTV, man muss es so deutlich sagen, ziemlich ins Klo gegriffen. Man kann Apple für vieles – zurecht – kritisieren. Für ihr geschlossenes System, manipulative Werbung oder ihre vergleichsweise hohen Preise. Dennoch schießt es ein Nazi-Vergleich meilenweit übers Ziel hinaus und so ist es auch wenig verwunderlich, dass das Unternehmen mittlerweile den Cartoon-Hitler durch einen König ersetzt hat. Möglicherweise hat LeTV nach Bekanntwerden des Vergleichs ja den einen oder anderen Anruf von Apples Rechtsabteilung erhalten.

Aus Adolf Hitler wurde schnell ein König. (Bild: LeTV)

Aus Adolf Hitler wurde schnell ein König. (Bild: LeTV)

Was sagt ihr zum Nazi-Vergleich von LeTV?

Quelle: Weiboo (via AndroidPIT, Curved)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen