Google eliminiert Google Reader

Tam Hanna 16. März 2013 1 Kommentar(e)

Google’s Feedreader trug den treffenden Namen Google Reader – dank einer hoch flexiblen API entstand im Laufe der Zeit ein kleines Biotop von Drittanbieteranwendungen. Leider geht es diesen nun an den Kragen.
Laut einer Ankündigung am offiziellen Google-Blog wird der Reader am 1. Juli 2013 . also in rund 3 Monaten – ersatzlos eingestellt. Als Gründe dafür gibt Google folgendes an:

Obwohl sich das Produkt einer loyalen Nutzerschaft erfreut, ist die Anzahl der User stark rückläufig.

Ob sich das auf die API auswirkt, ist derzeit noch nicht bekannt. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass Google seinen eigenen Dienst deaktiviert und die Programme von Drittanbietern weiterlaufen lässt.

Das ist die Channelübersicht, wo Sie Ihrem Channel alle wichtigen Dienste und Webseitenhinzufügen können. Durch die Einbindung des Google Readers wird der Nachteil, dass die App in Englisch vorliegt, wettgemacht.

Viele auf Google Reader basierende Applikationen stehen nun vor dem Aus

Wer seine Einstellungen in Sicherheit bringen möchte, sollte dies mittels Google Takeout tun. Unter der folgenden URL könnt ihr die Daten eures Google Reader-Kontos im XML-Format herunterladen – es ist nur eine Frage der Zeit, wann Drittanbieter mit Google Reader kompatible Produkte anbieten.

Verwendet ihr Google Reader?

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen