Samsung Galaxy S6: Displays mit Darstellungsfehler werden repariert

29. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Samsung zeigt sich einsichtig: Hieß es vor einiger Zeit noch, Displays mit Darstellungsfehlern, die mitunter beim Galaxy S6 auftraten, werden nicht repariert, rudert der Hersteller nun zurück. Zu verdanken haben die Nutzer das einem Leser von Areamobile.

Auch interessant: Die neuen Monitore von Samsung laden jetzt sogar dein Smartphone

 

Ingo heißt der nette Herr, dessen neues Samsung Galaxy S6 ebenfalls mit einem Darstellungsfehler kämpfte: Bei hellen Inhalten oder direkter Sonneneinstrahlung zeigte das Display am oberen Rand einen dünnen, dunklen Strich. Selbstverständlich lästig, weshalb er sich um eine Reparatur bemühte – der allerdings seitens des Verkäufers nicht zustande kam. Auch eine Reparatur bei einem offiziellen Partner von Samsung brachte nicht den gewünschten Erfolg, weshalb sich Ingo schlussendlich an die Kollegen wandte. Offensichtlich mit Erfolg: Nachdem die Redaktion von Areamobile nachhakte, zeigte sich Samsung recht kooperationsbereit und versprach, das Gerät alsbald zu reparieren.

Dazu eine Stellungnahme seitens des Herstellers:

Seinen Kunden das bestmögliche mobile Nutzererlebnis zu bieten, hat für Samsung höchste Priorität, dazu zählen auch exzellente Betreuung und Service. Samsung hat den Vorgang bezüglich des Display-Fehlers eines Endkunden intern geprüft. Bei dem beschriebenen Fehlerbild steht dem Kunden eine Garantiereparatur durch den Service-Partner zu. Samsung wird daher umgehend Kontakt mit dem Kunden aufnehmen, so dass das betreffende Gerät zu einer Reparatur eingesendet werden kann.

Das Problem an der ganzen Sache war also offensichtlich der zwar lizenzierte, aber keinesfalls kooperative Servicepartner. Dort wurde das Gerät abgelehnt, es sei kein Fehler erkennbar – obwohl der Nutzer alles schriftlich und bildlich dokumentiert hatte. Das wiederum hatte zur Folge, dass sich auch Samsung der Angelegenheit nicht annahm – bis eben die Kollegen nachhakten. Eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung also, wenngleich es etwas gedauert hat.

Wer ebenfalls mit dem Problem kämpft: Die Geräte werden nun wohl mit weniger Aufwand repariert oder ausgetauscht, vor allem auch, weil sich Samsung immer wieder für den hervorragenden Service rühmt.

Quelle: Areamobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen