HTC One (M8): Kommt in Developer-Version und Google Play Edition

25. März 2014 1 Kommentar(e)

Nachdem das HTC One (M8) erst vor wenigen Minuten offiziell enthüllt wurde, ist nun bekannt geworden, dass es auch eine Developer-Version und eine Google Play Edition des HTC-Flaggschiffes geben wird.

m8-gp

Blinkfeed und HTC Sense 6.0 sind definitiv nette Software-Features, viele Android-Fans bevorzugen jedoch die „nackte“ Android-Oberfläche, wie sie auch auf Nexus-Geräten vorinstalliert ist. Solltet ihr zu diesen Puristen gehören, haben wir gute Nachrichten für euch: HTC wird über seine eigene Webseite eine Developer-Version des Gerätes verbreiten. Dieses kommt ab Werk ohne Sim-Lock und mit entsperrten Bootloader, wodurch das Flashen von alternativen ROMs deutlich leichter möglich ist als mit der regulären Variante des Smartphones.

Die Google Play Edition kommt hingegen gänzlich ohne Sense-Oberfläche und setzt stattdessen auf ein pures Android 4.4.2, das etwa auch auf dem Nexus 5 läuft. Allerdings wird HTC entsprechende Treiber mitliefern, wodurch auch die Play Edition die Dual-Kamera nutzen können wird.

Beide Varianten können ab heute vorbestellt werden, die Entwickler-Version kostet auf der HTC-Webseite 650 US-Dollar, die Google Play Edition kostet im US-Play Store 699 US-Dollar. Dass beide Varianten auch zu uns kommen werden, ist leider eher unwahrscheinlich.

Quelle: Engadget.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen