Netflix: Kommt der Video-Streaming-Dienst 2014 auch nach Deutschland?

Daniel Kuhn 16. Januar 2014 1 Kommentar(e)

Der bekannte Video-On-Demand-Service Netflix will 2014 stärker auf den europäischen Markt expandieren. Job-Ausschreibungen legen jetzt nahe, dass Deutschland und Frankreich ganz oben auf der Liste stehen.

Netflix-Logo

Streaming gehört zweifelsohne die Zukunft in der Medienlandschaft. Spotify, Google Play Music und viele andere haben die Musikindustrie bereits kräftig auf den Kopf gestellt und Netflix hat ähnliches für Film und Fernsehen erreicht – zumindest in den USA. Dort bietet der Service die Möglichkeit, aktuelle und alte Filme und Serien auf SmartTVs, Konsolen, Smartphones und Tablets zu streamen. Dabei handelt es sich um Filme aller großen Studios und auch Serien von allen relevanten Sendern, sowie eigene Produktionen wie House of Cards. Bereits im Oktober hat Netflix-CEO Reed Hastings verkündet, dass man nach den USA nun auch Europa in Angriff nehmen will. Nun sind Job-Ausschreibungen auf dem hauseigenen Job-Portal aufgetaucht, die nahelegen, dass Deutschland und Frankreich die nächsten Ziele des Streaming-Dienstes sind.

Es werden diverse Manager-Stellen angeboten, die als Voraussetzung alle eines gemein haben, nämlich die gewünschte Fähigkeit Deutsch und Englisch flüssig sprechen und schreiben zu können.

Languages: Ability to speak/write English. Dutch, the Nordic languages, German and French are a plus.

Frankreich und Deutschland wären nicht nur aufgrund ihrer hohen Bevölkerungszahl, sondern auch wegen des guten Ausbaus des Breitbandnetzes sehr spannende Märkte für den Video-Dienst. Einige andere europäische Märkte wie England, Irland, die Niederlande, sowie die skandinavischen Länder Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland werden bereits versorgt.

In den Niederlanden kostet das Netflix-Abo 7,99 Euro – geht man nun davon aus, dass dieser Preis auch in Deutschland umgesetzt werden kann, würde man das Angebot der bisherigen Dienste wie Watchever um einen Euro unterbieten können.

Ob die großen Filmstudios wie Paramount Pictures, Lions Gate Entertainment und Metro-Goldwyn-Mayer für den geplanten Deutschlandstart von Netflix auch die Nutzungsrechte einräumen ist bisher nicht klar. In der Vergangenheit hat sich vor allem der deutsche Markt als, vorsichtig ausgedrückt, schwierig erwiesen, was Rechte für Streaming von Video und Musik anbelangt. Es bleibt zu hoffen, dass die Vorarbeit von Diensten wie Watchever und die Marktmacht von Netflix in den USA ausreichen.

Was haltet ihr von Netflix? Würdet ihr euch über einen Deutschlandstart freuen, oder reicht euch das Angebot von Watchever und Lovefilm bereits vollkommen aus?

Quelle: Netflix (via androidnext)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen