Galaxy Note 3: Update auf Android 4.4.2 KitKat wird ausgerollt

Redaktion 13. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Das Galaxy Note 3 (hier unser Test) ist neben dem Galaxy S4 das derzeitige Spitzengerät unter den Samsung-Smartphones. Kein Wunder, dass der Hersteller für jenes Phablet als erstes das Update auf KitKat veröffentlichen wird. In Polen sind die ersten Nutzer bereits in den Genuss von Android 4.4 gekommen, weitere Länder sollen nun folgen.

Das Galaxy Note 3 bekommt nun Android 4.4.

Das Galaxy Note 3 bekommt nun als erstes Samsung-Gerät Android 4.4.

Am Wochenende wurde bereits eine Firmware für das Galaxy Note 3 geleakt, die auch Android 4.4.2 enthielt. Genau jene ROM steht bereits jetzt via Kies zum Download bereits – berichtet SamMobile. Wie üblich wird die Firmware nicht gleich weltweit ausgerollt, sondern zuerst einmal nur in wenigen Ländern. Den Beginn macht diese Mal Polen. Dort können sich die Nutzer bereits die jüngste Android-Iteration via Kies auf das Note 3 holen.

Große Neuerungen bringt das Update nicht wirklich mit sich. Samsung hat vorwiegend an der Optik gearbeitet: Anstatt der grünen Symbole in der Status-Leiste findet man dort jetzt überwiegend die Farbe Weiß. Auch am Lockscreen hat man gearbeitet. Der Kamera-Button sieht nun der Stock-Android-Version viel ähnlicher.  In Punkto Benchmarks hat das Update eine kleine Verbesserung mit sich gebracht – die Werte sind geringfügig angestiegen.

Jeder der das Update noch nicht erhalten hat, kann sich jenes über diesen Link hier für sein Galaxy Note 3 holen.

Einen Überblick zu den neuen Features von Android 4.4 KitKat findet ihr im Artikel Android 4.4 KitKat: Die Neuerungen im Überblick.

Man kann davon ausgehen, dass Samsung die anderen Spitzengeräte, wie das Galaxy S4, in kürze auch auf den neuesten Stand bringen wird.

Quelle: SamMobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen