Samsung Galaxy Note 3 soll am 4. September in Berlin vorgestellt werden

Redaktion 1. Juli 2013 5 Kommentar(e)

Das Samsung Galaxy Note 3 ist mit Sicherheit eines der am sehnsüchtigsten erwarteten Smartphones indiesem Jahr. Neue Informationen legen nahe, dass Samsung die dritte Generation seines Phablets am 4. September 2013 in Berlin, also kurz vor dem Start der IFA 2013, vorstellen wird. 

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin! Nicht nur Fußball-Fans haben eine besondere Vorliebe für die Stadt an der Spree, auch Samsung hat anscheinend einen Narren an der deutschen  Hauptstadt gefressen. Schon die ersten beiden Generationen des Samsung Galaxy Note wurden in Berlin im Vorfeld der IFA vorgestellt und es scheint, als wolle Samsung diese schöne Tradition fortführen.

Neusten Informationen zufolge, die von einem mit der Materie vertrauten Insider stammen, soll Samsung das Galaxy Note 3 am 4. September in Berlin vorstellen. Dazu, so der Insider weiter, wird das südkoreanische Unternehmen nächsten Monat ein Unpacked Event ankündigen, welches dann am besagten Tag stattfinden wird. Die IFA 2013 findet vom 6. bis zum 11. September statt. Für Samsung würde ein Termin zwei Tage vor dem offiziellen Start also durchaus Sinn ergeben, denn wieso sollte man als Primus der Branche sich das Rampenlicht mit anderen teilen? Diese Strategie kennen wir schon lange von Apple und Samsung kopiert dieses Konzept seit einiger Zeit sehr erfolgreich.

Das Samsung Galaxy Note 2 ist ein Kassenschlager. Wird Samsung den Nachfolger am 4. September in Berlin vorstellen?

Das Samsung Galaxy Note 2 ist ein Kassenschlager. Wird Samsung den Nachfolger am 4. September in Berlin vorstellen?

Zur technischen Ausstattung des Samsung Galaxy Note 3 gibt es hingegen noch wenig konkretes. Als de facto sicher kann ein Display mit einer Full HD Auflösung angesehen werden. Alles andere als 1920 x 1080 Pixel ist in der High-End Klasse 2013 nicht mehr zeitgemäß. Unstimmigkeiten gibt es allerdings bei der Art des verbauten Displays, denn hier könnte Samsung zwei Varianten anbieten, einmal mit Super-AMOLED-Display und einmal mit LCD-Display. Bei der verwendeten Größe gibt es ebenfalls noch Unstimmigkeiten, die Annahmen gehen hier von einer Bandbreite zwischen 5,7 und über 6 Zoll.

Beim Prozessor gehen die meisten Gerüchte bisher von einem Snapdragon 800 von Qualcomm aus, der mit 2,3 Ghz. pro Kern taktet und von der Adreno 320 GPU begleitet wird. Ansonsten dürfte sich das Note viele Anleihen vom Samsung Galaxy S4 holen: 13 Megapixel Kamera, 2 GB RAM, die gleiche Version von TouchWiz, erhältlich in 16/32 und 64 Gigabyte-Varianten usw. Interessant dürfte zudem sein, ob sich Samsung vom angestammten Weg löst und endlich ein Gehäuse aus hochwertigen Materialien fertigt? 

Was haltet ihr von den bisherigen Infos zum Samsung Galaxy Note 3? Wartet ihr auf das Note 3 oder habt ihr längst euer Herz an einen der vielen Konkurrenten, z.B. das Sony Xperia Z Ultra, verloren? Eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare! 

Quelle: Android Geeks

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen