Samsung Galaxy Note 3 und Nexus 7-Nachfolger in Indonesien zertifiziert

Daniel Kuhn 16. Juli 2013 0 Kommentar(e)

Nachdem die erste Welle der Spitzengeräte inzwischen längst erhältlich ist, rüsten sich die Hersteller längst für die zweite Runde. Zwei Geräte, die wir dabei erwarten können, sind das Samsung Galaxy Note 3 sowie der Nachfolger des Nexus 7. Beide Geräte sind nun bei einer indonesischen Zertifizierungsstelle aufgetaucht.

Asus-Google-Nexus-7-new-Postel

In der Gerüchteküche halten sich sowohl das Samsung Galaxy Note als auch das New Nexus 7, der Nachfolger des überaus erfolgreichen Google-Tablets, bereits seit geraumer Zeit auf. Zwar kennen wir immer noch keine Veröffentlichungstermine, die Tatsache, dass die beiden Geräte nun aber bereits bei Zertifizierungsstellen vorliegen legt nahe, dass es nicht mehr lange dauern kann. Leider erhalten wir von dem Zertifizierungseintrag keine neuen Informationen über die beiden Geräte.

Das Samsung Galaxy Note 3, das die Gerätebezeichnung SM-N900 trägt, wird weiterhin pünktlich zur IFA erwartet und soll ein 5,7 Zoll-Display mit Full HD-Auflösung besitzen. Die Prozessorwahl ist noch unklar, sowohl ein Qualcomm Snapdragon-Quad Core-Prozessor, als auch der Samsung-eigene Exynos 5 Octa sind im Gespräch, wobei es bei letzterem immer wieder Probleme bei der Herstellung gab. 3 GB RAM und eine 13 MP-Kamera runden das kommende Phablet-Flaggschiff ab.

Samsung-Galaxy-Note-III-SM-N900-Postel

Das New Nexus 7, also der Nachfolger des ersten 7 Zoll-Nexus-Tablets, schwebt dagegen noch im vorstellungsterminfreien Raum. Es wird voraussichtlich zusammen mit Android 4.3 vorgestellt, das gemessen am Leak-Aufkommen jeden Tag präsentiert werden könnte. Das neue Nexus 7 soll natürlich wieder ein 7 Zoll-Display, vermutlich mit Full HD-Auflösung, besitzen, das mit einem deutlich dünneren Rand (Bezel) auskommt, wodurch das Tablet nochmals handlicher sein soll. Der Prozessor kommt in der Neuauflage von Qualcomm, wobei noch nicht bekannt ist, ob es sich um den Snapdragon S4 Pro handeln wird, der auch schon im Nexus 4 verbaut ist, oder den neueren Snapdragon 600. Im Vergleich zum Vorgänger soll der Preis angeblich etwas höher liegen und zudem wurde zuletzt gemunkelt, dass das Tablet zunächst in Taiwan auf den Markt kommt.

Die beiden in der Zertifizierung genannten Modelle K008 und K009 beziehen sich auf die Varianten mit WLAN und mit UMTS, oder sogar LTE-Modul. Sobald es neue Informationen zu den genannten Geräten gibt, werden wir euch natürlich umgehend davon in Kenntnis setzen.

Quelle: Blog of Mobile (via Telekom-Presse)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen