Samsung Galaxy S6: Leak verrät angeblich die kompletten Spezifikationen von Samsungs Super-Smartphone

Redaktion 21. Januar 2015 4 Kommentar(e)

Schnellerer Prozessor, schärferes Display und ein edles Gehäuse und Metall und Glas: Die Kollegen von BGR wollen exklusiv und aus verlässlicher Quelle erfahren haben, mit welchen Spezifikationen das neue Samsung Galaxy S6 ausgestattet ist. Wir liefern euch den kompletten Überblick. 

Auch interessant: WhatsApp für den Web Browser ist offiziell gestartet

Das S5 wurde eher lauwarm aufgenommen. Das Samsung Galaxy S6 könnte aber wieder ein echter Kracher werden. (Bild: AndroidMag)

Das S5 wurde eher lauwarm aufgenommen. Das Samsung Galaxy S6 könnte aber wieder ein echter Kracher werden. (Bild: AndroidMag)

Was wurde in den letzten Wochen und Monaten nicht alles über das Samsung Galaxy S6 spekuliert: In einer Edge-Version soll es kommen, einen neuen Fingerabdruckscanner haben, auf Metall statt Plastik setzen u.v.m. Nun räumt BGR  ordentlich in der Gerüchteküche auf und will aus verlässlicher Quelle die kompletten Spezifikationen des neuen Topmodells erfahren haben. Dabei sollen den Kollegen sogar Bilder zugespielt worden sein, die das neue Galaxy S6 zeigen. Doch um ihre Quelle zu schützen, kann das amerikanische Technikportal diese natürlich nicht veröffentlichen. Was BGR aber in der Tat veröffentlichen kann, sind die technischen Spezifikationen, die das S6 offenbar mitbringt.

5,1 Zoll Super-AMOLED-Display mit WQHD-Auflösung

So soll das Display eine Diagonale von 5,1 Zoll besitzen und mit fast schon wahnwitzigen 2.560 x 1.400 Pixeln auflösen. Das ergibt eine Pixeldichte von atemberaubenden 577 ppi. Die Verwendung der Super-AMOLED-Technologie soll zudem für knackige Farben und scharfen Kontrast sorgen. Zudem soll das Display draußen besonders gut abzulesen sein und einen speziellen Nachtmodus besitzen. Im Inneren des S6 werkelt ein 64-Bit-fähiger Octa Core-Prozessor, der im 14 Nanometer-Verfahren gefertigt ist und bis zu 50 Prozent schneller als die CPU im S5 sein soll. Um welchen Chip es sich handelt, ist zwar noch unklar, allerdings dürfte es sich hier wohl Samsungs neuen Exynos-Prozessor handeln. Entsprechende Gerüchte, wonach der südkoreanische Hersteller zunächst auf seinen eigenen SoC setzt und den Snapdragon 810 erst später in größeren Stückzahlen beim Galaxy S6 verbauen will, gab es bereits vergangene Woche. Angaben zum Arbeitsspeicher fehlen.

128 GB interner Speicher

Auch bei der Kamera legt Samsung im Vergleich zum S5 eine Schippe drauf und verbaut auf der Rückseite eine 20 MP-Knipse mit optischem Bildstabilisator. An der Front gibt es eine 5 MP-Kamera mit f/1.8-Blende und Echtzeit-HDR. Die Speicheroptionen sollen sich auf 32, 64 und sogar 128 GB belaufen. Vor allem die XXL-Größe des internen Speichers dürfte, sofern die Informationen von BGR korrekt sind, vielen Nutzern eine Freude bereiten. Außerdem schließt Samsung damit zum großen Konkurrenten Apple auf, der beim iPhone seit langem schon diese Speicheroption anbietet. Der Akku umfasst eine Kapazität von 2.550 mAh. Informationen darüber, ob er Samsung-typisch auch wechselbar sein wird, gibt es nicht. Weiterhin soll das Galaxy S6 auch drahtloses Laden ermöglichen und eine spezielle Quick-Charge-Funktion besitzen, mit der vier Stunden Akkulaufzeit durch nur zehn Minuten an der Steckdose möglich sein sollen.

Gehäuse aus Metall und Glas sowie eigenes Bezahlsystem

Ein eigenes Bezahlsystem hat Samsung offenbar auch in petto: Samsung Pay. Dieses ist fest im S6 integriert und soll mit 90 Prozent aller herkömmlichen Magnetstreifen-Terminals und NFC-Bezahlstationen funktionieren. Für schnelles Internet sorgt LTE nach Cat 6. Beim Gehäuse verabschiedet sich Samsung, wie sooft in den letzten Monaten vermutet, vom einstigen Plastik-Look. Statt einer schnöden Hülle aus Kunststoff, kommt das Galaxy S6 laut BGR mit einem edlen Gehäuse aus Metall und Glas daher.

Noch ist natürlich unklar, ob die Informationen von BGR korrekt sind. Doch sollten sie stimmen, wird es für die Konkurrenz ganz schwer, dieses Jahr gegen Samsung anzutreten. Zum Mobile World Congress Anfang März, dort wird nämlich die die offizielle Vorstellung des Galaxy S6 erwartet, wissen wir hoffentlich mehr.

Was sagt ihr zu den Specs: Glaubhaft oder nicht? 

Quelle: BGR

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen