SecuTablet: Blackberrys zweites Tablet kostet stolze 2270 Euro!

Redaktion 16. März 2015 0 Kommentar(e)

Außen Blackberry, innen Samsung: Das SecuTablet ist das zweite Tablet aus dem Hause Blackberry, das im Grunde genommen lediglich ein modifiziertes Samsung Galaxy Tab S 10.5 ist. Mit spezieller Sicherheitssoftware soll es vor allem in Unternehmen und Behörden verwendet werden. 

Auch interessant: Der Uhrenhersteller Breitling stellt seine erste Smartwatch vor

Als Basis für das SecuTablet dient das Samsung Galaxy Tab S 10.5.

Als Basis für das SecuTablet dient das Samsung Galaxy Tab S 10.5.

Blackberrys Tablet-Ambitionen waren bisher nicht von großem Erfolg gekrönt: 2011 brachte das kanadische Unternehmen mit dem PlayBook sein erstes und bisher einziges Tablet auf den Markt. Das PlayBook scheiterte grandios und als gebranntes Kind scheute Blackberry das Feuer und zog sich komplett aus dem Tablet-Markt heraus. Jetzt bringt das traditionsreiche Unternehmen mit dem SecuTablet ein neues Tablet auf den Markt, das eigentlich ein modifiziertes Samsung Galaxy Tab S 10.5 ist.

Mit einem Preis von Preis von 2270 Euro wendet sich das SecuTablet nicht an Privatanwender. Der Name lässt aber bereits ein wenig den angezielten Verwendungszweck erahnen, denn das SecuTablet soll dank spezieller Sicherheitssoftware in Unternehmen und Behörden zum Einsatz kommen. Das Tablet wurde in Zusammenarbeit mit Samsung und IBM entwickelt. Die sichere Software stammt von SecuSmart, einem von Blackberry aufgekauften deutschen Sicherheitsspezialisten, der auch das Smartphone der Bundeskanzlerin schützt. Zentraler Aspekt der Softwareanpassungen ist die Trennung zwischen privat- und geschäftlich genutzten Daten und Apps. Während im privaten Teil Anwendungen wie Facebook oder YouTube ihren Platz haben, finden sich im geschäftlichen Teil gesicherte Daten und Apps, die auch zentral verwaltet werden.

Derzeit durchläuft das SecuTablet einen Zertifizierungsprozess, an dessen Ende des Gerät die Sicherheitsstufe VS-NfD (Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch) erhalten soll. Damit kann das Tablet auch in deutschen Behörden eingesetzt und als Träger sensibler Daten benutzt werden. Auf der CeBIT 2015 soll das SecuTablet seine offizielle Premiere feiern. Die Telekommunikationsmesse öffnet ab morgen in Hannover wieder ihre Pforten. Interessierte Geschäftskunden können das SecuTablet dann auf dem Stand von SecuSmart (Halle 6, Stand J16) unter die Lupe nehmen.

Quelle: areamobileheise

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen