Viagra war gestern; jetzt kommt Google Glass!

Michael Derbort 22. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Neues von Google: Demnächst ist die Suchmaschine scheinbar auch beim Auffinden des G-Punktes behilflich – zumindest im übertragenen Sinne.

sex with Glass_1

Sex wird nie wieder so sein, wie er einmal war. Diese nicht gerade eindeutige Aussage kommt von den Entwicklern der App und die meinen sicher, dass er besser wird (Foto: glassandsex.com).

In Kürze soll eine kostenlose App in Verbindung mit Google Glasses unser Sexleben auf Vordermann bringen. Voraussetzung ist, dass beide Partner die HiTech-Brille tragen. Bildfolge und Bildausschnitte lassen sich nach Belieben bestimmen. Ganze 5 Stunden ist das Nümmerli anschließend im Netz zu bewundern, dann wird es vollständig gelöscht. So das Versprechen des Entwicklers.

Unter http://glassandsex.com/ können interessierte Anwender das Konzept der Macher bewundern. Datenschutz-Fanatiker und Technik-Nihilisten werden indessen empört aufschreien: Nun gelangen wir an den Punkt, wo wir auch ungeniert unser Intimleben ins Netz tragen. Schlussendlich muss jeder selbst für sich entscheiden, ob er sich bei den Leibesertüchtigungen der besonderen Art auf diese Weise präsentieren möchte. Ein erstauntes Stirnrunzeln können wir uns bei der Vorstellung nicht verkneifen. Mal gespannt, was als nächstes kommt.

Die Entwickler versprechen jedenfalls „Sex will never be the same again.” Wer diesem Statement was abgewinnen kann, der sollte sich schon mal auf der Webseite der Entwickler registrieren, um rechtzeitig über das Erscheinen der App informiert zu werden.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen