Apple iPad Pro im Test

Christoph Lumetzberger 8. März 2019 Kommentare deaktiviert für Apple iPad Pro im Test Kommentar(e)

Nach der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle im September rechneten viele mit einer weiteren Keynote, wo Apple neue iPads zeigen würde. Und die Erwartungen wurden auch erfüllt. Am 30. Oktober 2018 präsentierte Apple das neue iPad Pro, welches in zwei Größen (11 und 12,9 Zoll) erhältlich ist.

Die größte Neuerung im Vergleich zum Vorjahresmodell bietet zweifelsfrei das Design. Dieses wurde von Grund auf überarbeitet, das Gerät sieht äußerst schick aus. An der Ober- und Unterseite des Gehäuses schrumpften die Rahmen sehr stark, was das iPad einem rahmenlosen Erscheinungsbild sehr nahe kommen lässt. Ein minimaler Rand ist dennoch geblieben und den braucht es auch, damit Sie das Tablet vernünftig in Händen halten können. In diese Umrandung ist zudem der Sensor für Face-ID integriert, denn das iPad wird nun nicht mehr per Fingerabdruck sondern mittels Gesichtsscan entsperrt. Dies funktionierte im Test zwar immer zuverlässig, allerdings passierte es uns zuweilen, dass wir das Tablet im Querformat hielten und so den Sensor mit der Hand verdeckten.

Langstreckenläufer

Das Display selbst ist beeindruckend, die Pixeldichte von etwa 265 ppi ist auf dem Tablet-Sektor völlig ausreichend und die Bildwiederholungsrate von 120 Hertz, die auch schon der Vorgänger spendiert bekam, macht das Benutzen des Tablets zum Erlebnis. Dazu tragen zweifelsohne auch die Stereolautsprecher bei, die Apple verbaut hat, sowie der 7.812 mAh starke Akku. Dieser hielt in unserem Videotest mehr als zwölf Stunden durch, weshalb bei normalem Gebrauch das iPad oft tagelang nicht an die Steckdose muss. Ist die Batterie dann doch einmal erschöpft, dauert es etwas mehr als 2,5 Stunden, um das Gerät mit dem beigelegten Netzteil aufzuladen.

Apropos: Apple setzt nun auf USB-C anstelle des Lightning-Anschlusses – ein sehr löblicher Schritt. Interessant wird sein, ob Apple auch das kommende iPhone mit USB-C ausstatten wird.

Der ganze Pomp hat natürlich – Apple-typisch – seinen Preis. Das neue iPad Pro beginnt bei 879 Euro, wobei sich mit mehr Speicher, dem 12,9 Zoll großen Display und der LTE-Funktion problemlos die 2.000-Euro-Marke knacken lässt.

Pro Con
Super Laufzeiten, makellose Verarbeitung, brillantes Display und akzeptable Ladezeiten Hoher Preis für Tablet und Zubehör, Klinkenanschluss fehlt beim Tablet noch mehr als beim Smartphone

Der Facelift des neuen iPad Pro vermag zu gefallen, die dünnen Displayränder lassen die meisten Alternativen alt aussehen und auch die Verarbeitung ist tadellos. Sie erhalten ein äußerst leistungsstarkes Tablet, welches dank Apples ökonomischer Update-Politik wohl erst in einigen Jahren an seine Hardware-Grenzen gebracht wird. Der Spaß hat jedoch auch seinen grenzwertigen Preis.

Christoph Lumetzberger (Redakteur):

Gelungener Facelift:
Das Design des neuen iPad Pro wurde von Grund auf überarbeitet. Ein kantiges Erscheinungsbild dominiert und die Ähnlichkeit zum iPhone SE kann definitiv nicht abgestritten werden.

Apple iPad Pro (2018)

Abmessungen 247.6 x 178.5 x 5.9 mm
Gewicht 468 g
Preis (aktuell) 809,99 Euro

Ausstattung

Betriebssystem iOS 12
Prozessor & Kerne Apple A12X Bionic /
4 x 2.5 GHz + 4 x 1.6 GHz
Grafikeinheit Apple GPU
RAM 4 / 6 GB
Interner Speicher 64 / 256 / 512 GB bzw. 1 TB
microSD (maximal) DBF_microSD max. Größe-
Kamera (Haupt/Front) 12 / 7 MP
USB-Anschluss USB Typ-C
Bluetooth 5.0
LTE: ja WLAN: a, b, g, n, ac
Fingerabdrucksensor: nein NFC: nein

Akku & Laufzeiten

Akku-Größe 7812 mAh
Akku tauschbar nein
Drahtlos laden nein
Schnellladen nein
Ladezeit 0-50 60 min
Ladezeit 0-100 159 min
Laufzeit Browser 892 min
Laufzeit Video-Streaming 756 min
Laufzeit 3D-Spiel 507 min 

Display

Größe 11“
Typ IPS LCD
Auflösung 2388 x 1668 Pixel
Pixeldichte 265 ppi
Helligkeit Ø 535 cd/m2
Helligkeit (max) 578 cd/m2

Leistungs-Check

Leistung¹: 18217
Grafik²: nicht möglich

¹ GeekBench 4 Multicore² GFXBench T-Rex Offscreen

Testergebnis*

Display 5
Speed (Leistungstest) 5
Speed (Hardware) 5
Akku (Laufzeit) 4.8
Akku (Hardware) 4.5
Features 4.7
Kamera 5
Verarbeitung 5
Design 5

*Von möglichen 5 Punkten

Gesamtnote:*Sehr gut  (98 %)

Preis/Leistung: Befriedigend

*Die Gesamtnote setzt sich wie folgt zusammen:

Display 15 % – Speed (Leistungstest) 22 % – Speed (Hardware) 10 % –
Akku (Laufzeit) 24 % – Akku (Hardware) 4 % – Features 4 % –
Kamera 15 % – Verarbeitung 3 % – Design 3 %

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen